Gams will den Steuerfuss senken

Der Gemeinderat beantragt der Gamser Bürgerschaft anlässlich der diesjährigen Bürgerversammlung, den Steuerfuss um weitere 4 auf 125 Prozent zu senken.

Hören
Drucken
Teilen
Der Gamser Gemeinderat beantragt eine Steuersenkung.

Der Gamser Gemeinderat beantragt eine Steuersenkung.

Key/Martin Rüetschi

(wo) Das Budget 2020 rechnet mit einem Verlust von rund 692000 Franken. Die beantragte Steuerfussreduktion und die damit verbundenen Mindereinnahmen sind darin bereits berücksichtigt. Das budgetierte Defizit kann aus dem Eigenkapital gedeckt werden. Die Gemeinde Gams hat sich in den letzten Jahren durch gute Rechnungsergebnisse, zusätzliche Abschreibungen, Buchgewinnen und einer sparsamen Ausgabenpolitik entschuldet. Per Ende 2018 verfügte Gams erstmals über eine negative Verschuldung respektive über ein Nettovermögen. Pro-Kopf konnte das Nettovermögen innert Jahresfrist von 202 auf 546 Franken per Ende 2019 gesteigert werden. Dies schrieb die Gemeinde Gams in ihrer Mitteilung.