Gamprin
Lehrperson mit mutiertem Virus infiziert: Ganze Primarschulklasse in Quarantäne geschickt

In Gamprin wurde heute Donnerstag die 3. Klasse der Primarschule nach Hause geschickt. Der Grund: Eine Lehrperson wurde positiv auf eine der neuen Corona-Varianten getestet.

Valeska Blank
Merken
Drucken
Teilen
Die Schule in Gamprin.

Die Schule in Gamprin.

Bild: Daniel Ospelt

Das geht aus einem E-Mail an die Eltern der Schüler der 3. Klasse hervor, das dem «Vaterland» vorliegt. Die Klasse werde ab sofort geschlossen, die Kinder dürften ab Donnerstagnachmittag, 25. Februar, den Unterricht «vorderhand nicht mehr besuchen», heisst es in dem Schreiben. Das habe das Contact Tracing so angeordnet.

Die Eltern der betroffenen Schüler werden heute Nachmittag von Mitarbeitern des Contact Tracing telefonisch kontaktiert. Eine der Anordnungen ist laut dem E-Mail der Primarschule Gamprin jetzt schon klar: Die Drittklässler müssen sich am Samstag in der Corona-Teststation in Vaduz testen lassen.