Buchs/Region
«Ich freue mich auf die Begegnungen»: Rainer Kostezer von der Mobiliar-Generalagentur Buchs-Sargans geht in Pension

28 Jahre hat er die Mobiliar-Generalagentur Buchs-Sargans geleitet. Ab 1. januar übernimmt sein Nachfolger Patrick Cantieni.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Nach 28 Jahren übergibt Rainer Kostezer (links) den Generalagenten-Stab der Mobiliar an seinen Nachfolger Patrick Cantieni.

Nach 28 Jahren übergibt Rainer Kostezer (links) den Generalagenten-Stab der Mobiliar an seinen Nachfolger Patrick Cantieni.

Bild: PD

Per 1. Januar übernimmt Patrick Cantieni die Leitung der Mobiliar-Generalagentur Buchs-Sargans von Rainer Kostezer, der nach 28 Jahren an deren Spitze in den Ruhestand tritt. Im Gebiet dieser Generalagentur – Sarganserland, Werdenberg und oberstes Toggenburg – seien durchschnittlich rund 40 Prozent der Haushalte bei der Mobiliar versichert, ist von ihm zu erfahren.

Der 35-jährige Cantieni wohnt in Bad Ragaz und kennt das Versicherungsgeschäft. Während 13 Jahren bei der Mobiliar leitete der gebürtige Bündner zuletzt den Aussendienst der Generalagentur Meilen und schloss seinen Master of Business Administration ab.

Rainer Kostezer: «Natürlich sind auch Emotionen da»

Als Rainer Kostezer vor 28 Jahren als Generalagent bei der Mobiliar in Buchs startete, hatte diese zehn Mitarbeitende. Später kam die Obertoggenburger Gemeinde Wildhaus-Alt St.Johann zu deren Gebiet, im Jahr 2004 übernahm er die Leitung der zusammengeführten Generalagentur Buchs-Sargans, die heute 33 Mitarbeitende umfasst.

«Wenn ich an mein Team denke, dann sind schon Emotionen da», sagt Kostezer vor seinem Abschied. Das gelte auch betreffend der vielen Menschen, denen er in dieser Zeit begegnen durfte und mit denen teils echte Freundschaften entstanden seien. Sehr interessant und lehrreich sei auch der Einblick in zahlreiche Unternehmen der Region, den er dank seiner beruflichen Arbeit erhalten habe.

80 dezentralisierte Unternehmensagenturen

Der scheidende Generalagent spricht nicht von Kunden, sondern vom Kontakt mit Menschen. Sein Credo lautet:

«Hat jemand einen Schadenfall, ist mir das nicht egal. Dann zeige ich den Betroffenen: Ich will dir helfen.»

Dabei sei es von Vorteil, dass die Mobiliar aus 80 klassischen, dezentralisierten Unternehmeragenturen bestehe. Die Mitarbeitenden sind direkt bei der jeweiligen Generalagentur angestellt. Über 90 Prozent alle anfallenden Schadenfälle werden in eigener Kompetenz vor Ort erledigt. Dank der Dezentralität seien Mitarbeitende im Schadenfall sehr schnell vor Ort, um Unterstützung zu bieten.

Rainer Kostezer freut sich nun aber darauf, die schönen Seiten des Lebens etwas intensiver geniessen zu können, zum Beispiel beim Golfen, Reisen oder Malen.

«Wir investieren auch in die Prävention»

Die dezentrale Tätigkeit als Generalagentur ist auch für den neuen Generalagenten Patrick Cantieni ein Erfolgsrezept. Er bekräftigt seine Freude und Motivation für die neue Aufgabe:

«Ich liebe Menschen und Begegnungen mit ihnen.»

In den 28 Jahren unter Rainer Kostezers Leitung konnte die Mobilar Buchs-Sargans in ihrem Gebiet mit bedeutenden Beiträgen präventive Schutzprojekte unterstützen, zum Beispiel zur Vorbeugung gegen Hochwasser. Sein Nachfolger freut sich darauf, laufende Projekte weiterführen und auch in dieser Hinsicht in der Region positiv wirken zu dürfen. Patrick Cantieni stellt fest:

«Wir sind rundum für die Sicherheit da und investieren deshalb auch in die Prävention.»