Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Freude am ersten Schultag: «Dana ist nun endlich eine Grosse»

Manuela Gantenbein aus Salez ist ab heute Mama eines Schulkindes. Trotz einer Portion Ungewissheit teilt sie die Freude mit ihrer Tochter Dana, welche die 1.Klasse in Frümsen besucht.
Andrea Müntener-Zehnder
Manuela Gantenbein und Tochter Dana freuen sich auf den ersten Schultag. (Bild: PD)

Manuela Gantenbein und Tochter Dana freuen sich auf den ersten Schultag. (Bild: PD)

Die sechsjährige Dana Gantenbein aus Salez ist eines von 15 Kindern, die heute Montag in Frümsen eingeschult werden. Nicht nur für sie, auch für ihre Eltern – insbesondere für ihre Mama Manuela – beginnt mit der 1.Klasse ein neuer Lebensabschnitt.

«Es ist an der Zeit, dass die Schule beginnt»

Die aufgeweckte Dana fiebert der Schule schon seit Wochen entgegen und freut sich auf den ersten Schultag als Erstklässlerin. Und die Mama? «Auch ich freue mich für sie, denn für Dana ist es wirklich an der Zeit, dass die Schule beginnt.» Seit Wochen interessiere sich Dana ohne Zutun der Mutter für Lesen und Schreiben.

«Sie möchte endlich eine Erstklässlerin sein, ‹eine Grosse› eben.»

Den orangen Kindergartenstreifen hat Dana am letzten «Chinzgi-Tag» vor den Sommerferien an die Garderobe gehängt, den braucht sie nicht mehr: Sie ist eben «eine Grosse».

Kürzere Mittagszeit ist die grösste Veränderung

Grosse Veränderungen im Vergleich zum Kindergarten-Alltag wird es für Danas Mama nicht geben. Die Anzahl der Lektionen hält sich in der 1.Klasse und im Kindergarten die Waage. Trotzdem ist die Mittagspause kürzer, da Dana mit dem Schulbus von ihrem Wohnort Salez nach Frümsen in die Primarschule gefahren wird.

«Für mich bedeutet das in erster Linie, dass das Mittagessen zeitig parat sein muss, da die Mittagspause durch die Busfahrt etwas verkürzt wird. Und Dana hat in der Mittagspause nicht mehr so viel Zeit zum Spielen, Zeichnen und Trödeln wie bisher.»

Das erste und das letzte Mal zugleich

Manuela Gantenbein blickt der Schulzeit ihrer Tochter pragmatisch entgegen. Das lässt erwarten, dass sie bereits mehrere Kinder auf dem Weg in die 1.Klasse begleitet hat. Lachend winkt sie ab: «Dana ist unser einziges Kind. Somit ist jedes erste Mal zugleich auch ein letztes Mal und daher manchmal auch mit etwas Wehmut verbunden.»

Nicht so beim Schulstart. Manuela Gantenbein schildert: «Hier steht vor allem das erste Mal im Vordergrund.» Gefühlsmässig nehme sie den ersten Schultag sicherlich etwas gefasster als vor zwei Jahren den Start in den Kindergarten.

Der erste Kindergartentag war emotionaler

Damals war der emotionale Schritt für Danas Mutter viel grösser: «Als wir Eltern am ersten Kindergartentag nach Hause verabschiedet wurden, war ich den Tränen nahe. Zu Hause konnte ich sie dann nicht mehr zurückhalten.»

Das erste grosse Loslassen, Verantwortung abgeben und vielleicht auch ein wenig die Ungewissheit, wie ihre Tochter die Jahre im Kindergarten meistert: Das war für Manuela Gantenbein vor zwei Jahren eine Herausforderung.

«Natürlich werde ich mir Gedanken machen»

Mit einem Augenzwinkern verrät sie: «Am ersten Schultag werde ich nun nicht mehr weinen – versprochen. Ich werde stolz sein auf meine Tochter und mich zusammen mit ihr freuen, dass sie nun ein Schulkind ist.»

Und doch wird sie das Schulzimmer bestimmt nicht emotionslos verlassen, wenn sie in der Pause von Danas neuer Lehrerin verabschiedet und nach Hause geschickt wird. «Natürlich werde ich mir bei allem Stolz und der Freude Gedanken machen. Allen voran, ob sie in der neuen Klasse Anschluss finden wird.» Denn Dana und die andern Erstklässler werden in zwei bestehende Klassen aus Zweit- und Drittklässlern integriert.

«Aber egal, wieviele Gedanken ich mir im Vorfeld mache.

«Dana wird ihren Weg gehen, so wie es viele Erstklässler vor ihr auch gemacht haben»

blickt die Mutter der frisch gebackenen Erstklässlerin zuversichtlich in die Zukunft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.