Freiwilliges Ja zur Taufe bei drei Firmungen im Werdenberg

In Gams, Buchs und Azmoos fanden kürzlich Firmungen statt. Über 60 junge Menschen feierten diesen grossen Tag.

Drucken
Teilen
Firmung Buchs mit Bischof Markus.
3 Bilder
Firmung Gams mit Firmspender Generalvikar Guido Scherrer. (Bild: Bilder: PD)
Firmung HPS in der katholischen Kirche Azmoos mit Bischof Markus.

Firmung Buchs mit Bischof Markus.

(pd) Wieder ist ein Firmweg mit den feierlichen Firmungen in Gams und Buchs zu Ende gegangen. 51 Firmlinge wurden von Bischof Markus und Generalvikar Guido Scherrer gefirmt. Zusätzlich fand die Firmung der Heilpädagogischen Tagesschule Trübbach statt. Zwölf Firmlinge aus dem Dekanat Sargans feierten ihren grossen Tag in der katholischen Kirche in Azmoos.

Pfarrer Erich Guntli und das Firmteam der Seelsorgeeinheit Werdenberg begleiteten alle drei Firmungen.

Auf dem Glaubensweg bestärken

Das Sakrament der Firmung soll Menschen auf ihrem Glaubensweg bestärken. Der Begriff «Firmare» kommt aus dem Lateinischen und steht für «bekräftigen, stärken». Firmung ist ein bestätigendes, freiwilliges Ja zur Taufe.

Mehr noch: Im Zusammenhang mit der Firmung steht der Heilige Geist. Diesen Heiligen Geist wünscht man den jungen Menschen auf ihrem weiteren Lebensweg.