Flumberg: Brand in einem Wohnhaus verursacht hohen Sachschaden

Am Samstagmittag sind die Einsatzkräfte zu einem Brand im Gebiet Schnäls ausgerückt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in der geschätzten Höhe von mehr als hunderttausend Franken.

Drucken
Teilen
Der Brand in Flumserberg konnte schnell gelöscht werden, der Sachschaden ist aber trotzdem hoch.

Der Brand in Flumserberg konnte schnell gelöscht werden, der Sachschaden ist aber trotzdem hoch.

Bild: Kapo SG

(wo) Ein Hausbewohner und Auskunftspersonen meldeten den Brand bei der Kantonalen Notrufzentrale. Sie gaben an, dass das Feuer auf dem Dach brenne, wo unter anderem auch eine Fotovoltaik Anlage montiert sei. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus, brachte den Brand rasch unter ihre Kontrolle und löschte das Feuer.

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde zur Klärung der Brandursache aufgeboten. Nebst den Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, standen die Feuerwehren Flums Dorf, Kleinberg und Grossberg, sowie Walenstadt und Quarten im Einsatz. Zur Sicherheit wurde auch ein Rettungsteam aufgeboten.