Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Feuerwehreinsatz in Sennwald verursacht hohe Kosten

Der Feuerwehrkommandant Jürg Wohlwend blickt auf den Feuerwehreinsatz vom Samstag auf der Alp Rohr mit der Genugtuung zurück, für einen allfälligen Waldbrand bestens gerüstet zu sein. Die Kosten für den Einsatz liegen im fünfstelligen Bereich.
Katharina Rutz
Mit 1200 Litern Wasser löschte die Rega mit der Feuerwehr Sennwald das Feuer auf der Alp Rohr. (Bild: PD)

Mit 1200 Litern Wasser löschte die Rega mit der Feuerwehr Sennwald das Feuer auf der Alp Rohr. (Bild: PD)

Vom Tal her sah man die Rauchschwaden deutlich am Berg. «Wir mussten von einem Waldbrand im Gebiet Alp Rohr ausgehen», sagt Jürg Wohlwend, Feuerwehrkommandant von Sennwald. Dass es sich um das vorsätzliche Verbrennen von Astmaterial handelte, war zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Mit einem ersten Kommandofahrzeug machten sich die Feuerwehrleute auf den Weg. Doch schon bald wurde klar, dass zunächst die Lage besser erkundet werden musste. «Waldbrände können tückisch sein. Plötzlich kann der Brand einem den Rückweg abschneiden», sagt Jürg Wohlwend. Deshalb hat die Feuerwehr über die Notrufzentrale einen Erkundungsflug geordert. Diesen führte die Rega aus. Als klar wurde, dass es sich nicht um einen Waldbrand handelte, rückte die Feuerwehr zum Brandort auf der Alp Rohr aus.

Tunnel behindern Feuerwehr Sennwald

«Wegen der Tunnels konnten wir jedoch nur mit den kleineren Fahrzeugen hochfahren», erklärt Wohlwend. Vor Ort fanden sie den abgebrannten Asthaufen vor, der noch rauchte und glühte. «Da in der Gemeinde Feuerverbot und Waldbrandgefahr herrscht, entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr Sennwald, das Feuer komplett zu löschen.» Deshalb fasste der Rega-Helikopter, der bereits mit der vollen Ausrüstung für einen allfälligen Waldbrand angerückt war, im Semmler zwischen Musikheim und Sportplatz Wasser. «An wenigen Stellen ist der Semmler mit zwei Metern tief genug», so Wohlwend. In den zwei Flügen transportierte der Helikopter 1200 Liter zum Löschen auf den Berg. Mittels zielgenauer Anweisungen der Feuerwehrleute und des Flugbegleiters konnte das Feuer vollständig gelöscht werden.

Die Sennwalder Feuerwehr wäre für einen Waldbrand-Einsatz vorbereitet gewesen. (Bild: PD)

Die Sennwalder Feuerwehr wäre für einen Waldbrand-Einsatz vorbereitet gewesen. (Bild: PD)

Keine toten Fische entdeckt

Fische starben dabei übrigens keine. «Der Wassersack des Helikopters enthält viele Seile. Darin würden häufig Fische hängen bleiben, wie uns der Flughelfer erklärte», sagt Jürg Wohlwend. Beim Einsatz in Sennwald allerdings fand sich nichts darin und auch am Brandort gab es keine Fische zu sehen.

Die Feuerwehr Sennwald hat zwar auch das Wasserbecken und die Löschfahrzeuge parat gehabt, aber das Wasser konnte dennoch schneller aus dem Semmler entnommen werden. «Dies war die Entscheidung des Pilots», sagt der Feuerwehrkommandant.
Für Jürg Wohlwend ist der Einsatz abgeschlossen. «Die Feuerwehr Sennwald für den Fall eines Waldbrandes bestens gerüstet ist. Die ganze Mannschaft wäre bereit gewesen und auch die Nachbarfeuerwehren waren bereits informiert.»

Ein Nachspiel wird das Feuer für den Verursacher haben. Er hat nicht nur gegen das totale Feuerverbot in der Gemeinde verstossen, sondern auch gegen Feuerverbot in Waldesnähe des Kantons St. Gallen. Er wird nun angezeigt und muss mit einer Busse rechnen. Die Kosten des Rega-Einsatzes muss zunächst die Feuerwehr Sennwald bezahlen. Der gesamte Einsatz wird dann aber dem Verursacher in Rechnung gestellt. Ob die Kosten von ihm selber oder einer Versicherung übernommen werden müssen, ist zurzeit noch nicht klar. Laut Wohlwend liegt der Betrag im fünfstelligen Bereich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.