Fenster war gekippt - Bargeld aus Buchser Kleidergeschäft geklaut

Ein schräg gekipptes Fenster entpuppte sich offenbar ungewollt als «Einladung»: Zwischen Donnerstag- und Freitagabend haben unbekannte Einbrecher aus dem Verkaufsgeschäft Lipstick Ladies in Buchs rund 3000 Franken gestohlen.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Die Diebe drangen durch ein schräg gekipptes Fenster ins Verkaufsgeschäft ein. (Bild: Pixelio.de)

Die Diebe drangen durch ein schräg gekipptes Fenster ins Verkaufsgeschäft ein. (Bild: Pixelio.de)

 Wie die St. Galler Kantonspolizei am Samstag berichtete, ist die unbekannte Täterschaft zwischen Donnerstag- und Freitagabend an der Bahnhofstrasse durch ein schräg gekipptes Fenster in das Verkaufsgeschäft eingedrungen. Anschliessend durchsuchten die Einschleichenden die Räumlichkeiten und entwendeten das Geld.

Vermutlich vom Dach her eingestiegen

Vermutlich sind die Diebe vom Dach des mehrstöckigen Gebäudes auf unbekannte Weise zum gekippten Fenster des im 1. Stock gelegenen Gebäudes gelangt, bestätigt Mediensprecher Pascal Helg von der St.Galler Kantonspolizei auf Anfrage des W&O. Denn für ein äusseres Eindringen vom Erdgeschoss her sind offenbar keine Anzeichen vorhanden.

Im Café, das im Erdgeschoss des betreffenden Gebäudes in der «Gass» liegt, ist nichts Verdächtiges aufgefallen.