Gemeindewahlen im Oktober: FDP Sevelen unterstützt Petra Vetsch und Eduard Neuhaus

Die FDP Sevelen hielt ihre ausserordentliche Mitgliederversammlung in den Räumlichkeiten des Restaurants Cantina in Rans ab. Dabei ging es um die Nomination der Kandidierenden für die Ersatzwahlen.

Drucken
Teilen

(wo) Nach den Rücktritten von Esther Hagmann, Schulratspräsidentin, und Gemeinderat Christian Gerhard auf Ende 2019 hat sich eine überparteiliche Findungskommission gebildet. Diese hat in den vergangenen Wochen mit verschiedenen Persönlichkeiten vertiefte Gespräche über eine Kandidatur für den Gemeinderat und das Amt des Schulratspräsidiums geführt.

Anträgen wurde einstimmig gefolgt

Gestützt auf den Vorschlag der Findungskommission und nach Anhörung der Kandidaten schlug der Vorstand der FDP Petra Vetsch als Schulratspräsidentin und Eduard Neuhaus als Gemeinderat für die Ersatzwahl vor. Die Mitgliederversammlung folgte den Anträgen einstimmig, wie es in der Mitteilung heisst.

Mit Petra Vetsch wurde eine Kandidatin für das Schulratspräsidium gefunden, die in Sevelen aufgewachsen und die Schule besucht hat. Mit ihrem Motto «mit Herz und Verstand» werde sie sicher die Herzen der Seveler Wähler erobern, so die FDP. Gemeinderatskandidat Eduard Neuhaus ist in Wartau aufgewachsen und in Sevelen seit zwei Jahren mit seiner Familie wohnhaft. «Die FDP Sevelen ist überzeugt, dass beide Kandidierenden fähige, kompetente Personen für die jeweiligen Ämter sind», schreibt sie und empfiehlt sie zur Wahl.