Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FC Gams beendet 3.-Liga-Vorrunde mit Auswärtssieg gegen FC Triesenberg

In einer umkämpften Partie und einer verrückten Schlussphase endet das Spiel zwischen dem FC Triesenberg und dem FC Gams 2:3.
Daniel Schmidt
Nicolas Fäh sorgte mit seinem Tor in der Nachspielzeit dafür, dass der FC Gams mit drei Punkten in die Winterpause geht. (Bild: Daniel Schmidt)

Nicolas Fäh sorgte mit seinem Tor in der Nachspielzeit dafür, dass der FC Gams mit drei Punkten in die Winterpause geht. (Bild: Daniel Schmidt)

Die Partie begann für die Gamser äusserst verheissungsvoll: Bereits in der 7. Minute besorgte Igor Manojlovic den Gamser Führungstreffer per direkt verwandeltem Freistoss. Von da an versäumten es die Gamser jedoch, mit weiteren Angriffen nachzulegen. Sie liessen sich eher in die eigene Hälfte zurückdrängen und schafften es nicht, die Druckphase des Gegners einzudämmen.

So kam es, wie es kommen musste: Bereits in der 15. Minute schlugen die Triesenberger mit dem 1:1-Ausgleichstreffer zurück. Nach dem Ausgleich der Gastgeber flachte die Partie ein wenig ab, Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware. In dieser Phase machte im Besonderen der Schiedsrichter mit seiner energischen und lautstarken Handhabung der Spielleitung auf sich aufmerksam, was im Umkehrschluss den Unmut der anwesenden Zuschauer auf sich zog. Die Partie wurde daher unruhiger und hitziger. Mit dem Resultat von 1:1 gingen die beiden Teams in die Pause.

Schiedsrichter revidiert seinen Penaltypfiff

Nach Wiederanpfiff gewann die Begegnung erheblich an Qualität. Es war deutlich mehr Feuer drin. Die Gamser erwischten den besseren Start in die zweite Halbzeit: Diese war noch nicht einmal fünf Minuten alt, als den Gamsern ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, nachdem Michael Giger im Strafraum vom Triesenberger Torwart gefällt wurde. Igor Manojlovic liess sich nicht zweimal bitten und erzielte mit dem 2:1 seinen zweiten Treffer des Tages. In der Phase nach dem Führungstreffer wollten die Gamser die Entscheidung herbeiführen, der Druck auf das gegnerische Tor wurde weiterhin rege aufrechterhalten. In der 66. Minute versäumte es Michael Giger allein vor dem gegnerischen Torwart, die Entscheidung herbeizuführen.

Das Zittern ging weiter, waren es nun denn die Gastgeber, die das Spielzepter in die Hand nahmen. Sie schnürten die Gamser regelrecht ein. Den Gästen gelang es kaum noch, sich aus ihrer eigenen Hälfte zu befreien. Die Drangphase des FC Triesenberg wurde mit dem 2:2-Ausgleich in der 81. Minute belohnt. Nun stand die Partie auf Messers Schneide: Sie wurde hitziger und umkämpfter. Die Schlussphase hatte es in sich: Nach einem vermeintlichen Foulspiel eines Gamsers entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Triesenberg. Diese Entscheidung nahm er nach langem Hin und Her jedoch wieder zurück und entschied schliesslich auf Offensivfoul, was den Anhängern des Heimteams äusserst missfiel.

Die Gamser erhielten dadurch einen gewissen moralischen Aufschwung, den sie im Gegenangriff mit einem herrlichen Weitschusstreffer durch Nicolas Fäh in der Nachspielzeit zum 3:2-Siegtreffer ummünzten. Auf diesen neuerlichen Rückstand vermochte Triesenberg nicht mehr zu reagieren.

Mit dem Schlusspfiff fiel den Gamsern ein gewaltiger Stein vom Herzen, bewiesen sie mit diesem Sieg eine Moral und einen Kampfgeist, der sie auch in der Rückrunde weiterhin begleiten sollte. So sah es auch der Trainer des FC Gams, Memo Eriten, der nach der Partie erleichtert kundgab:

«Es ist erstaunlich, was man erreichen kann, wenn man in einer neuen Liga eine derartige Leidenschaft und einen derartigen Kampfgeist an den Tag legt. Ich bin einfach nur stolz auf meine Mannschaft und denke, dass man mit dieser Einstellung optimistisch in die Rückrunde gehen kann.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.