Fahrunfähig am Flumserberg verunfallt - Automobilist ist den Führerausweis los

Am Freitag, um 1 Uhr, hat ein Autofahrer in fahrunfähigem Zustand einen Selbstunfall verursacht. Er entfernte sich von der Unfallstelle und konnte am nächsten Morgen von der Polizei angehalten werden.

Hören
Drucken
Teilen
Der Strassenzaun wurde beim Unfall beschädigt.

Der Strassenzaun wurde beim Unfall beschädigt.

Bild: Kapo SG

(wo) Der 46-Jährige war gemäss Mitteilung der St. Kantonspolizei in fahrunfähigem Zustand bergwärts in Richtung Tannenbodenalp unterwegs. Nach einer Linkskurve geriet sein Auto ins Schleudern und kollidierte mit einem Zaun auf der rechten Seite. Dadurch wurde sein Auto gedreht und mit dem Heck erneut gegen den Zaun geschleudert.

Ausfindig gemacht dank eines Hinweises

Nach dem Unfall entfernte sich der Mann von der Unfallstelle ohne die Polizei informiert zu haben. Dank eines Hinweises konnte die Kantonspolizei St.Gallen den 46-Jährigen am nächsten Morgen ausfindig machen. Er wurde als fahrunfähig eingestuft und musste seinen Führerausweis abgeben. Ausserdem verfügte die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blut- und Urinprobe. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 13'000 Franken.