Seniorin gibt Auto Schuld an Selbstunfall in Werdenberg

Am Samstagmorgen hat im Kreisverkehrsplatz eine 79-jährige Frau nach dem Beschleunigen ihres Autos die Kontrolle darüber verloren. Das Auto prallte letztlich in einen Kandelaber. Die Frau wurde als fahrunfähig beurteilt und musste ihren Führerausweis abgeben, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt.

Drucken
Teilen
Die Seniorin, die diesen Selbstunfall verursachte, musste ihren Ausweis abgeben. (Bild: Kapo SG)

Die Seniorin, die diesen Selbstunfall verursachte, musste ihren Ausweis abgeben. (Bild: Kapo SG)

Eine 79-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto von Buchs Zentrum her in Richtung Grabs. Vor der Einfahrt in den Kreisel hielt sie an. Anschliessend beschleunigte sie ihr Auto. Noch im Kreisverkehrsplatz verlor sie die Kontrolle über das Auto. Dieses fuhr auf das Trottoir, diesem entlang und prallte mit der linken Front gegen einen Kandelaber. Durch den Aufprall drehte sich das Auto.

Die Fahrerin musste mit dem Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Durch die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Das Auto wurde sichergestellt, da die Fahrerin einen technischen Defekt an diesem geltend machte. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.