Europameisterschaft
Schweizer Fussballnati bereitet sich in Bad Ragaz auf die Europameisterschaft vor

Nach Pfingsten soll die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft in Bad Ragaz zum EM-Vorbereitungscamp einrücken. Die Trainings auf dem Sportplatz Ri-Au dürften aller Voraussicht nach unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Merken
Drucken
Teilen
Vor dem EM-Auftakt gegen Wales am 12. Juni tritt die Schweizer Auswahl während des Aufenthalts in Bad Ragaz zu zwei Testspielen an.

Vor dem EM-Auftakt gegen Wales am 12. Juni tritt die Schweizer Auswahl während des Aufenthalts in Bad Ragaz zu zwei Testspielen an.

Toto Marti/Freshfocus / Blick

(rvo) Die Europameisterschaft soll, wenn es die pandemische Lage zulässt, diesen Sommer vom 11. Juni bis 11. Juli in zwölf Städten in ganz Europa ausgetragen werden. Die Ankunft ist nach Pfingsten (23. Mai) geplant, wann genau ist aber derzeit offen. Der Grund liegt darin, dass derzeit nicht klar ist, ob die Spieler nach dem zwölftägigen Camp im Kurort und vor dem Abflug zum ersten EM-Spiel in Baku (Aserbaidschan) noch ein freies Wochenende bekommen.

Aufgrund der Schutzmassnahmen ist derzeit eher damit zu rechnen, dass das Team in seiner Blase («Bubble») bleibt und das Camp dafür zwei Tage später beginnt.

Testspiele in St. Gallen gegen die USA und Liechtenstein

Vor dem EM-Auftakt gegen Wales am 12. Juni tritt die Schweizer Auswahl während des Aufenthalts in Bad Ragaz zu zwei Testspielen an. Am Sonntag, 30. Mai, wird im St. Galler Kybunpark das US-Nationalteam erwartet, am Donnerstag, 3. Juni, an gleicher Stätte die Nationalmannschaft Liechtensteins. Die Trainings zuvor auf dem Ragazer Sportplatz Ri-Au dürften aller Voraussicht nach unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Nach dem Spiel gegen die USA wird Nationaltrainer Vladimir Petkovic sein definitives EM-Kader bekanntgeben müssen. Bis zum Camp werde er noch rund 30 Spiele pro Woche schauen und beobachten, sagte Petkovic letzte Woche.