Erstmals erhält eine Frau den Technologie-Preis an der NTB

Der Zonta Club Vaduz hat am Mittwochabend an der NTB in Buchs den Preis für Frauen in Technikbereichen verliehen. Der Internationale Zonta Club hat diese Auszeichnung anlässlich seines 100-jährigen Bestehens lanciert und erstmals an eine herausragende Studentin vergeben.

Merken
Drucken
Teilen
NTB-Rektor Lothar Ritter gratuliert der Preisträgerin Marie Helene Diefenthaler. (Bild: PD)

NTB-Rektor Lothar Ritter gratuliert der Preisträgerin Marie Helene Diefenthaler. (Bild: PD)

(pd) Das Women in Technology Scholarship unterstützt junge Frauen, die in Technologiebereichen studieren und sich so eine sehr gute berufliche Karriere sichern können, wie die Hochschule NTB in ihrer Mitteilung schreibt.

Gleichzeitig soll der Preis eine Vorbildfunktion für andere Frauen und künftige Generationen haben. Ihr Credo lautet: Wesentlich mehr Frauen sollten eine Karriere im Technikbereich einschlagen.

Eine Frau in der Männerdomäne

Die Rheintalerin Marie Helene Diefenthaler ist die erste junge Frau, die den Preis entgegennehmen durfte. Sie hat eine Lehre als Polymechanikerin bei der SFS Group (ausgezeichnet) absolviert, die Berufsmaturität erreicht und war für ihren Lehrbetrieb bereits in China tätig.

Sie studiert aktuell im fünften Semester Systemtechnik an der NTB Buchs. Maschinenbau hat sie sich als Vertiefungsrichtung ausgesucht, normalerweise eine absolute Männerdomäne. Sie lässt sich davon nicht beeinflussen und steht ihre Frau im Studium ganz hervorragend, schreibt die NTB.

Freiwilliges Engagement neben dem Studium

Nicht nur im Studium sei sie sehr erfolgreich. Sie engagiere sich in ihrer Freizeit für das Rote Kreuz und will sich vielleicht nach dem Studium mit ihrem Know-how im Ausland für das Rote Kreuz einsetzen. Auch eine lehrende Tätigkeit käme in Betracht.

Eine durchaus würdige Preisträgerin, befanden die Vertreterinnen des Zonta Club Vaduz. Die Lebenssituation von Frauen verbessern Zonta International ist ein Service Club berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von Frauen in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher, beruflicher und gesundheitlicher Hinsicht zu verbessern.