Oberschan: Die Erinnerungen vom «Schuelhuishans » liegen bereits in der 6. Auflage vor

Der Oberschaner Hans Eggenberger hat seinen Erzählband für einen Nachdruck um 17 Seiten erweitert.

Heini Schwendener
Hören
Drucken
Teilen
Hans Eggenberger durfte am Dienstagabend viele Bücher signieren.

Hans Eggenberger durfte am Dienstagabend viele Bücher signieren.

Bild: Heini Schwendener

Hans Eggenberger, in Oberschan bekannt als «dr Schuelhuishans», strahlte am Dienstagabend über das ganze Gesicht ob der vielen Gäste, die sich zur Buchvernissage im Café Centrum im Betragtenheim in Azmoos einfanden. Zu feiern gab es die 6. Auflage seines Büchleins «Erinnerungen an meine Jugendzeit. Einige Erlebnisse eines Oberschaners».

Inzwischen 87 Seiten stark

Der ehemalige Kantonsschullehrer Hans Eggenberger hat sein kleines Werk für diesen Neudruck um 17 Seiten erweitert. Das Büchlein mit Illustrationen von Felix Schmid ist somit auf 87 Seiten angewachsen. Der Autor verdankte die Beiträge aller, die zum guten Gelingen des Werks beigetragen haben und sagte zum Schluss seiner Begrüssung mit einem Lächeln: «Diese 6. Auflage meiner Erinnerungen an die Jugendzeit ist sicher die letzte.»

«Eine menschlichere Welt»

Valentin Vincenz, Laudator an der Buchpräsentation, ist davon keinesfalls überzeugt. Vinzenz, ein Kantilehrer-Kollege von Eggenberger, ging auf die Gründe ein, warum das Büchlein des «Schuelhuishans» so erfolgreich ist und immer wieder in einer neuen Auflage erscheint. Hans Eggenbergers Geschichten weckten viele Erinnerungen an die Geborgenheit früherer Dorfgemeinschaften, so Vincenz. Das löse nostalgische Gefühle aus. Der Autor schildere «in ungekünstelter Sprache mit trockenem Humor nicht etwa eine heile Welt von damals, aber eine menschlichere Welt.»

Hinweis
Hans Eggenberger: Erinnerungen an meine Jugendzeit. Einige Erlebnisse eines Oberschaners, 6. Auflage, 2019. Das Büchlein ist erhältlich in örtlichen Buchhandlungen oder beim Autor: Hans Eggenberer, Saschela 2, 9479 Oberschan.