Entscheid über die diesjährige Durchführung der Schloss-Festspiele und der Freilichtbühne ist noch nicht gefallen

Die Verwaltung und Direktion der Schloss-Festspiele Werdenberg wird sich am Freitag, 29.Mai, treffen, um über die Durchführung der Oper Carmen im August 2020 zu entscheiden. Der Entscheid über die Durchführung der Freilichtbühne Rüthi wird nach Pfingsten gefällt.

Alexandra Gächter
Drucken
Teilen
Ob die Schloss-Festspiele bereits im August durchgeführt werden, ist noch unklar.

Ob die Schloss-Festspiele bereits im August durchgeführt werden, ist noch unklar.

Bild: Robin Egloff

Am Mittwoch hat der Bundesrat Lockerungen des Versammlungsverbots im öffentlichen Raum bekanntgegeben: Ab dem 6. Juni sind Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubt. Dazu gehören auch Theatervorstellungen.

Für die Schloss-Festspiele Werdenberg (8.–22. August) und die Freilichtbühne Rüthi (4.–20. September), welches beides Veranstaltungen mit über 300 aber unter 1000 Personen sind, bedeutet das noch keine eindeutige Gewissheit.

Entscheid wird in den nächsten Tagen fallen

Die Verwaltung und Direktion der Schloss-Festspiele Werdenberg wird sich am Freitag, 29. Mai, treffen, um über die Durchführung zu entscheiden. Ein entsprechendes Schutzkonzept hat die Verwaltung und Direktion bereits ausgearbeitet. Als Alternative für die Aufführungen der Oper Carmen im August 2020 käme eine Verschiebung auf Juni 2021 in Frage.

Das OK und der Vorstand der Freilichtbühne Rüthi wird sich nach Pfingsten, am Dienstag, 2.  Juni, treffen und über das weitere Vorgehen der Aufführungen des Stücks «Anna Göldi» besprechen. Bei der Freilichtbühne sind bis jetzt noch keine Proben ausgefallen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 24. Juni über das Vorgehen bei grösseren Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen beschliessen.

Mehr zum Thema