Elfjähriger prallt in Vaduz mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe eines Linienbus und wird mittelschwer verletzt – die Landespolizei sucht Zeugen

Nach dem Aufprall gegen die Seitenscheibe des Busses musste der Junge am Montagmorgen mit mittelschweren Verletzungen durch die Rega ins Spital gelogen werden, wie die Landespolizei mitteilte.

Drucken
Teilen
Hier prallte der Elfjährige gegen eine Seitenscheibe des Linienbusses.

Hier prallte der Elfjährige gegen eine Seitenscheibe des Linienbusses.

Bild: Landespolizei

(wo) Gegen 7.30 Uhr fuhr ein Linienbus von der Herrengasse kommend über den Kreisverkehrsplatz «Adler» auf die Aeulestrasse, um weiter in Richtung Süden zu fahren.

Gleichzeitig lief ein elfjähriger Junge über den Vorplatz des Anwesens Aeulestrasse 2 in Richtung Fussgängerstreifen, um diesen in östliche Richtung zu überqueren.

Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gesucht

In der Folge prallte er mit dem Kopf an der rechten Seite des Linienbusses gegen die Frontscheibe. Der Junge verletzte sich mittelschwer und wurde durch die Rega ins Spital geflogen.

Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Landespolizei unter Telefon 00423 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden.