Buchs
Im kleinen aber feinem Rahmen: Die Bahnhofstrasse wird 2021 zur Mini-Fanmeile

Am 11. Juni ist der Anpfiff zur Europameisterschaft 2021. In fünf Buchser Beizen kann man live zuschauen.

Pascal Aggeler
Merken
Drucken
Teilen
Erinnerung an die WM-Meile im August 2018 in Buchs.

Erinnerung an die WM-Meile im August 2018 in Buchs.

Bild: Heini Schwendener

«Die EM-Aktivitäten 2021 in Buchs sollen im gemütlichen und kleinen Rahmen durchgeführt werden», sagt Harry Müntener von Marketing Buchs. Ob in der Gass, der Reflex Bar, dem Falken, im Ushuaia oder im Guarany – in diesen Buchser Baren können die kommenden EM-Fussballspiele mit Spannung live mitverfolgt werden. Dafür werden auf den Terrassen und den Innenbereichen bis fünf Bildschirme aufgestellt.

Auch eine Grossleinwand darf natürlich nicht fehlen. Auf den Terrassen selbst und in den Innenräumen gilt es, die geltenden Schutzmassnahmen des Bundes einzuhalten. Diese sehen vor, dass sich maximal 300 Personen im Freien zum gemeinsamen Fussballschauen versammeln dürfen.

Pro Tisch oder Bank dürfen dabei maximal sechs Personen Platz nehmen. Auch wird so gestuhlt, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter gut eingehalten werden kann.

Online-Anmeldung in der Gass

In der Gass muss man sich zusätzlich im Vorfeld online anmelden, wenn man ein Spiel schauen möchte. Dies sei eine Massnahme, um den Überblick über die Besucher nicht zu verlieren, und auch die Einhaltung des Schutzkonzeptes solle so noch besser garantiert werden.

Man hoffe auf schöne Sommertage und dass die Stimmung durch die Massnahmen und die Coronapandemie nicht zu stark getrübt werde, sagt Müntener. Denn man freue sich darauf, die EM zu schauen, gemeinsam mitzufiebern und den Gästen Speis und Trank an die Tische zu servieren.