Ein ruhmreicher Sonntag am Gamser Junioren-Hallenturnier

Die Werdenberger Teams hatten am letzten Spieltag des Raiffeisen-Junioren-Hallenturniers Grund zum Jubeln. Gams-Grabs a bei den D-Junioren 1. Stärkeklasse, Buchs bei den C-Junioren 2. Stärkeklasse sowie Grabs bei den C-Junioren 1. Stärkeklasse siegten.

Robert Kucera
Drucken
Teilen
Im Duell Gams-Grabs a (orange) gegen Gams-Grabs b (blau) fielen gleich acht Tore. Die erste Mannschaft gewann 6:2 und holte sich später auch den Turniersieg bei den D-Junioren 1. Stärkeklasse. (Bild: Robert Kucera)

Im Duell Gams-Grabs a (orange) gegen Gams-Grabs b (blau) fielen gleich acht Tore. Die erste Mannschaft gewann 6:2 und holte sich später auch den Turniersieg bei den D-Junioren 1. Stärkeklasse. (Bild: Robert Kucera)

Es scheint, als hätten sich die Teams aus der Region abgesprochen. Bis Sonntagmittag des zweiten Turnierwochenendes gab es in den zwölf Gruppen gerade mal einen Werdenberger Turniersieg. Doch dann schlugen drei Mannschaften zu. Die Siege an den letzten drei Turnieren gingen allesamt an regionale Teams. Ein perfekter Abschluss also für das Raiffeisen-Junioren-Hallenturnier des FC Gams.

In der Kategorie D-Junioren 1. Stärkeklasse sprach vieles für Steinach b. Gams-Grabs a traf in seinem letzten Gruppenspiel just auf diese Mannschaft und benötigte für den Gruppensieg unbedingt drei Punkte – das Torverhältnis sprach klar für Steinach. Die Werdenberger taten sich sehr schwer und gerieten kurz vor Spielhälfte der Direktbegegnung mit 0:1 in Rückstand. Dies war aber nicht das Ende in diesem engen und bis zum Schluss spannenden Spiel. Gams-Grabs a bäumte sich auf und drehte innerhalb von zwei Minuten die Partie. Mit dem dritten Treffer zum 3:1-Erfolg fünf Sekunden vor Schluss machte Gams-Grabs a dann alles klar und gewann mit dem Punktemaximum.

Offensive Power bügelte defensive Schwächen aus

Ebenfalls mit zwölf Punkten aus vier Spielen beendete Buchs das Turnier der C-Junioren 2. Stärkeklasse. Den Turniersieg sicherten sich die Buchser in der Offensive. 21 Tore waren der Bestwert in dieser Gruppe. Der Drang, immer noch mehr Tore schiessen zu müssen, hätte aber auch ins Auge gehen können. In der Defensivarbeit präsentierten sich die Buchser nicht immer sattelfest. In jeder Partie wurden drei Gegentreffer kassiert. Doch im wichtigsten Spiel, gegen Amriswil, ging man konzentrierter zur Sache, nützte die Chancen besser und liess weniger Konter zu. Mit 6:3 behielt Buchs die Oberhand. Ausgerechnet gegen den Zweiten gelang der höchste Sieg.

Nur vier Mannschaften standen beim letzten Turnier, jene der C-Junioren 1. Stärkeklassen, auf dem Platz. Also spielte jeder gegen jeden zweimal. Dies tat dem Engagement aber keinen Abbruch. Am Ende setzte sich Grabs durch.

Ranglisten

F-Junioren, 2. Stärkeklasse (SK): 1. Triesen a. 2. Buchs. 3. Buchs Juniorinnen. 4. Gams. 5. Triesen b. 6. Trübbach. – F-Junioren, 1. SK: 1. Untervaz. 2. Triesen. 3. Gams. 4. Balzers. 5. Rorschach-Goldach. 6. Landquart. – E-Junioren, 2. SK: 1. Eschen/Mauren d. 2. Vaduz. 3. Haag. 4. Chur 97 a. 5. Chur 97 c. 6. Buchs. – E-Junioren, 1. SK: 1. Chur 97 Eb. 2. Vaduz Ea. 3. Sevelen. 4. Rorschach-Goldach. 5. Buchs. – D-Junioren, 2. SK: 1. Ems Dc. 2. Rebstein. 3. Balzers. 4. Rüthi. 5. Vaduz. – D-Junioren, 1. SK: 1. Gams-Grabs a. 2. Steinach b. 3. Steinach a. 4. Gams-Grabs b. 5. Widnau. – C-Junioren, 2. SK: 1. Buchs. 2. Amriswil. 3. Altstätten. 4. Rüthi. 5. Land- quart-Herrschaft. – C-Junioren, 1. SK: 1. Grabs. 2. Bonaduz blau. 3. Haag. 4. Bondaduz rot.