Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bald ein Pumptrack am Werdenbergersee: Stadt Buchs erteilt Bewilligung

Seit fünf Jahren arbeitet der Verein Funtrack Buchs SG an einem Rundkurs für Velofahrer, jetzt ist die Baubewilligung da.
Katharina Rutz
Verfolgen seit fünf Jahren das Ziel, beim Jugendhaus am Marktplatz Werdenberg einen Funtrack für Velofahrer zu erstellen: (von links) Arsim Hajdarevic, Lucca Carangelo, Luk Schönenberger. Bild: Katharina Rutz

Verfolgen seit fünf Jahren das Ziel, beim Jugendhaus am Marktplatz Werdenberg einen Funtrack für Velofahrer zu erstellen: (von links) Arsim Hajdarevic, Lucca Carangelo, Luk Schönenberger. Bild: Katharina Rutz

In Buchs soll ein Pumptrack für Velofahrer entstehen. Hinter dem Vorhaben steht der Verein Funtrack Buchs SG. Nach einer fünfjährigen Planungsphase ist nun die Baubewilligung durch die Stadt Buchs erteilt worden. Die Ortsgemeinde Buchs stellt für den Velorundlauf zwischen dem Marktplatz Buchs und der Minigolfanlage Land im Nutzungsrecht zur Verfügung.

Die jungen Erwachsenen, welche sich für das Projekt stark gemacht haben, mussten einige Hindernisse bis zur nun vorliegenden Baubewilligung überwinden. Unterstützt wurden sie dabei vom Kompetenzzentrum Jugend (KOJ) der Sozialen Dienste Werdenberg. Vor allem der Jugendarbeiter Arsim Hajdarevic hat das Projekt betreut. «Das langjährige Engagement dieser Jugendlichen ist bemerkenswert», betont er.

Sponsoren und Gönner werden gesucht

Nun wirbt der Verein einerseits um mehr Mitglieder, andererseits ist er auf Geldsuche. Das Projekt weist ein Budget von rund 64000 Franken aus. Rund 21000 Franken werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Vereins in Eigenleistung erbringen. Für rund 43000 Franken werden Sponsoren und Gönner gesucht, die dann auch eine attraktive Werbemöglichkeit erhalten sollen.

Luk Schönenberger und Lucca Carangelo sind die beiden Velobegeisterten, welche das Projekt hartnäckig verfolgen und die Projektleitung inne haben. Luk Schönenberger ist auch der Präsident des Vereins Funtrack Buchs SG. «Die Nachfrage nach einem Pumptrack ist da», sagen sie. «Es gibt nichts Vergleichbares in der Region Werdenberg.» Laut den Initianten gebe es immer mehr junge Leute, welche den Bike-Sport ausleben wollen. Deshalb möchte der Verein ein Angebot schaffen, «wo sich junge und jung gebliebene Menschen sportlich austoben können.»

So sieht das beispielsweise auf dem Pumptrack in Chur aus:

Bereits seit rund neun Jahren ist ein zentraler Bike-Park unter den Buchser Jugendlichen ein Anliegen. Immer wieder ist dieses Anliegen auch an die Jugendarbeiter des Kompetenzzentrums Jugendarbeit (KOJ) herangebracht worden. Allerdings zeigte sich bald, dass ein solches Projekt einige Hürden zu bewältigen hat. Der 18-jährige Kantonsschüler Luk Schönenberger aus Werdenberg und der 20-jährige Elektroinstallateur Lucca Carangelo aus Buchs haben die Projektleitung inne. Sie wollen den Velosport in der Region fördern.

Der Funtrack soll im Sinne eines Pumptracks gebaut werden. Das heisst, es entsteht ein flacher Rundkurs mit einer Piste von zirka einem Meter Breite mit Bodenwellen und Steilwandkurven. Durch dynamisches Be- und Entlasten des Bikes – sogenanntes Pumpen – wird das Bike in Schwung gehalten. Das Ziel ist, ohne einmal in die Pedale zu treten den ganzen Rundlauf zu schaffen.

Unter den Bikern hilft man einander

Der Park soll verschiedene Schwierigkeitsgrade bieten, sodass Fortgeschrittene auch einmal einen Sprung in die Weite und verschiedene Tricks machen können. «Der Funtrack soll Spass für alle bieten von Klein bis Gross», betonen Luk Schönenberger und Lucca Carangelo. «Wer Fragen hat, wird immer jemanden finden, der etwas zeigt. Alle helfen einander, das ist normal», sagt Lucca Carangelo.

Zunächst musste aber ein geeigneter Standort gefunden werden, was gar nicht so einfach war. Zwischen dem Jugendhaus B-One und der Minigolfanlage am Werdenbergersee stellt nun die Ortsgemeinde Buchs 640 Quadratmeter Land zur Verfügung.

«Für die Ortsgemeinde Buchs ist es ein wichtiges Anliegen, unsere jugendliche Bevölkerung nach besten Möglichkeiten zu unterstützen», sagt Heini Senn, Verwaltungsratspräsident der Ortsgemeinde Buchs.

Voraussetzung war, dass sich die Jugendlichen organisieren. Dazu wurde im März 2016 der Verein Funtrack Buchs SG gegründet. Präsident ist Luk Schönenberger. Das Zweiradfahren ist die Passion von Luk Schönenberger und Lucca Carangelo. Während sie früher oft weit fuhren, um sich in einem Bike-Park auszutoben, konzentriert sich Luk Schönenberger heute auf den Downhill-Sport. Lucca Carangelo hat sich dem Motocross zugewendet. Dies aber eher aus der Not heraus:

«Weil es hier ja sonst nichts für Bike-Sportler gibt. »

Sicherheitsvorschriften sind umfangreich

Für die Baubewilligung war dann unter anderem ein umfassendes Sicherheitskonzept nötig. «Das Bundesamt für Unfallverhütung hat diesbezüglich genaue Vorgaben für einen solchen Park», sagt Markus Kaufmann von der Stadt Buchs. Daran habe man sich bei der Baubewilligung orientiert. Es sind beispielsweise die Beschaffenheit der Bahn, die Abstände, Sturzräume und Kreuzungsbereiche geregelt. Der Funtrack wird zudem mit Öffnungszeiten bewirtschaftet und eine Platzordnung schreibt unter anderem die Helmpflicht vor.

Das Projektteam hat nun vor, nachdem die Baubewilligung der Stadt Buchs vorliegt, rasch mit den Bauarbeiten zu beginnen. «Wir haben bereits einige Helfer, die mitmachen wollen», sagt Lucca Carangelo. «Was möglich ist, machen wir selber», so Luk Schönenberger.

Ausserdem soll das Projekt jetzt bekannt gemacht werden, die Finanzbeschaffung und Mitgliederwerbung stehen im Zentrum.
Läuft alles nach Plan, hofft das Projektteam im nächsten Frühsommer den Funtrack am Werdenbergersee eröffnen zu können.

Weitere Informationen zum geplanten Funtrack gibt es bei Luk Schönenberger, Präsident Funtrack Buchs SG unter funtrack.buchs@gmail.com.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.