W&O-Rückblick 2019: Ein laues Bekenntnis zum Klanghaus

Grossartige Produktionen prägten die kulturelle Agenda der vergangenen zwölf Monate. Und es gab auch noch die Abstimmung über das Klanghaus Toggenburg. Nur 26 Prozent der St.Galler Stimmberechtigten stimmten ab und sagten mehrheitlich Ja.

Heini Schwendener
Hören
Drucken
Teilen
1. Januar: Gemeinderätin Katrin Schulthess überreicht This Isler (Texter, Autor, Illustrator) den Grabser Kulturpreis.
23 Bilder
25. Januar: Selina Zonolari erhält den Anerkennungspreis des Vereins Patronat Alte Mühle Gams.
17. Februar: Laut, bunt und fröhlich – in Gams wird Fasnacht gefeiert. Wie immer bildet der grosse Fasnachtsumzug den Höhepunkt der närrischen Tage.
1. März:  Die Theater-Company feiert in Buchs mit ihrem Stück «Gerüchte, Gerüchte» die erfolgreiche Premiere.
10. März: In Trübbach sind die Narren los. Ausgelassen wird die Wartauer Fasnacht, die unter dem Motto «Der Wilde Westen» steht, gefeiert.
17. April: Der Werdenberger Filmemacher Kuno Bont präsentiert seinen Dokumentarfilm «Home Run» über die Kleinstadt Buchs.
28. April: Anlässlich ihres Frühjahrskonzerts präsentiert sich die Musikgesellschaft Sevelen erstmals in ihrer neuen Unifom in der Öffentlichkeit.
17. Mai: Valentin Vincenz aus Buchs stellt in der Kulturstüdtlimühle seinen Roman «Der Fluch der Gletschermühle» vor.
19. Mai: In der Aula Flös gibt der Frauenchor Buchs aus Anlass seines 100-Jahr-Jubiläums ein begeisterndes Konzert. Dabei sorgt auch das Percussion-Ensemble Mallet Fun der Musikschule Werdenberg für eine klangvolle Showtime.
7. Juni: An der Schlossmediale 2019 dreht sich alles um Gold, sowohl in musikalischer Hinsicht als auch mit verschiedenen Aspekten der Bildenden Künste, Begegnungen und Gesprächen.
22. Juni:  Der Russische Kulturverein tritt am 4. Fest der Nationen auf der Buchser Bahnhofstrasse mit dem Chor Russinka auf.
18. Mai: Das Musical «Orient Express» der Music Productions Werdenberg feiert in der Buchser Lokremise Premiere. Es ist dies die zehnte Eigenproduktion des Unternehmens.
5. Juni: Klangwelt Toggenburg eröffnet die neue Klangschmiede, «die indoor-Variante des Klangwegs».
28./29. Juni: Dieses Wochenende wird die Stadt Buchs gerockt. Am Tribute Festival kamen die Fans von Rock- und Popmusik auf ihre Kosten, etwa mit der Beatles-Coverband.
6. Juli: Viele Schlagerfans feiern am Open Air Wildhaus in ausgelassener Stimmung.
19. Juli: Autor Hans Eggenberger (links) und Fotograf Hansueli Senn präsentieren ihr Buch «Das Porträt einer Grossfestung».
10. September: Es wird bekannt, dass sich die Musikgesellschaft Alpenrösli Sax (hier bei einem Konzert in der KIrche) per Ende Jahr auflösen wird – notabene nach fast 115 jährigem Bestehen.
19. September: Im Tätschdachhuus in Grabs feiert die Schüler-Ausstellung «Herzblut – Generation G» Vernissage. «Die Dritten» umrahmen sie mit Gesang und Musik.
12. Oktober: Die Heimatbühne Werdenberg spielt erstmals ihr neues Stück «s’Jubiläum». Das Publikum in der BZB-Mehrzweckhalle in Buchs ist einmal mehr begeistert.
1. November: Der Applaus an der Premiere will nicht enden, die Kommentare sind des Lobes voll: Die diesjährige Fabriggli-Eigenproduktion «37 Ansichtskarten» unter der Regie von Simona Specker wird ein grosser Erfolg.
8. November: Das Redaktionsteam des Werdenberger Jahrbuchs bei der Vernissage des 32. Bandes der Buchreihe.
9. November: Der Werdenberger Filmschaffende, Autor und Theaterregisseur Kuno Bont (rechts) erhält für sein kulturelles Schaffen den «Goldiga Törgga» der Rheintaler Kulturstiftung.
27. November: Die beiden Redaktoren Hansjakob Gabathuler (links) und Hans Jakob Reich präsentieren den zweiten Band der Buchreihe Werdenberger Geschichte|n».

1. Januar: Gemeinderätin Katrin Schulthess überreicht This Isler (Texter, Autor, Illustrator) den Grabser Kulturpreis. 

Thomas Schwizer

Die lange Leidensgeschichte des Klanghausprojekts am Schwendisee hat mit der Urnenabstimmung am 30. Juni ein gutes Ende gefunden – zumindest aus Sicht der Befürworter dieses einmaligen Projekts, in das sie grosse Hoffnungen setzen. Die Begeisterung in der Bevölkerung, selbst im direkt betroffenen Toggenburg, hielt sich bei der Urnenabstimmung aber in Grenzen. Nur jeder vierte Stimmberechtigte im Kanton ging an die Urne. 53,6 Prozent sagten Ja zum Bau des Klanghauses, das insgesamt 23,3 Millionen Franken kosten wird. Die Zukunft wird dereinst zeigen, ob sich die mit dem Klanghaus verbundenen Hoffnungen erfüllen, nämlich die Stärkung der kulturellen Ausstrahlung des Kantons St.Gallen und der Region Toggenburger nach innen und aussen. Zudem soll das Klanghaus den sanften Tourismus im Toggenburg nachhaltig fördern.

Kulturförderer Peter Kuster tritt zurück

Das Musical «Orient Express» in der Lokremise Buchs wird vom Publikum begeistert aufgenommen. Der «Orient Express» ist die letzte Produktion, die Peter Kuster leitet. Während 37 Jahren hat er in Buchs und Grabs Opern und Musicals produziert, nun ist für ihn die Zeit gekommen, sich aus der regionalen Musikszene zu verabschieden. Kuster glaubt trotz schwieriger Sponsorensuche und leicht rückläufigem Publikumsinteresse an das Potenzial von Musicals im Werdenberg, die «im perfekten Ambiente» der Lokremise aufgeführt werden. Ein weiterer Höhepunkt der Kulturagenda 2019 war die Schlossmediale, deren vielfältige Programmpunkte sich mit dem Thema «Gold» auseinandersetzten. 2388 Leute besuchten die Schlossmediale, drei Konzerte waren sogar ausverkauft.

Erfreuliche und weniger erfreuliche Geschehnisse

Sehr gut verkauft war – einmal mehr – die Fabriggli-Eigenproduktion «37 Ansichtskarten» unter der Regie von Simona Specker. Die tollen Vorstellungen im Herbst machten so richtig Lust auf das bevorstehende 40-Jahr-Jubiläum des Werdenberger Kleintheaters, das im kommenden Februar gefeiert wird.

Nicht nur Erfolgsmeldungen gab es aus dem Kulturbereich. Auf Ende Jahr löst sich die Musikgesellschaft Alpenrösli Sax auf, nach knapp 115 Jahren.

W&O-Rückblick 2019: In hohe Ämter gewählt oder vorgeschlagen

Michael Beusch und Katrin Eggenberger sind Buchser Bürger – er wurde zum Bundesrichter gewählt, sie in die Liechtensteiner Regierung. Und mit FDP-Fraktionschef Beat Tinner (Azmoos) kandidiert ein Werdenberger für die St.Galler Regierung.
Heini Schwendener