Ein festlicher Tag: Nicole Blumer aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg feierte mit Bischof Markus Institutio

Bischof Markus Büchel feierte mit zwei Seelsorgern, zwei Religionspädagoginnen, eine davon ist Nicole Blumer aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg, und einem Religionspädagogen Institutio.

Drucken
Teilen
Anlässlich der feierlichen Institutio: Bischof Markus Büchel, Nicole Blumer aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg und das Regensteam mit Ingrid Krucker und P. Raffael Rieger.

Anlässlich der feierlichen Institutio: Bischof Markus Büchel, Nicole Blumer aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg und das Regensteam mit Ingrid Krucker und P. Raffael Rieger.

Bilder: PD

(wo) Bischof Markus Büchel feierte mit zwei Seelsorgern, zwei Religionspädagoginnen und einem Religionspädagogen Institutio. Begleitet wurden «die Neuen» – unter ihnen auch Nicole Blumer von der Seelsorgeeinheit Werdenberg – auf ihrem Weg vom für die Ausbildung zuständigen Regensteam mit P. Raffael Rieger und Ingrid Krucker sowie von Teammitgliedern vor Ort.

Nach zweijähriger intensiver Arbeit in der Berufseinführung sowie in ihren Seelsorgeeinheiten bedeutete der feierliche Gottesdienst den Abschluss der Ausbildung und die definitive Aufnahme in den Dienst des Bistums St. Gallen.

Gegenseitiges Versprechen abgegeben

Die Theologen Martin Rusch (Seelsorgeeinheit Gossau), Stefan Kiesewetter (Au-Berneck-Heerbrugg) erklärten vor dem Bischof ihre Bereitschaft, als Seelsorger im Bistum St. Gallen tätig zu sein, das Evangelium zu verkünden, die Glaubenden zu begleiten und zu den Sakramenten hinzuführen.

Die Religionspädagoginnen Maria Teresa Bänziger aus der Seelsorgeeinheit Gäbris, Nicole Blumer aus der Seelsorgeeinheit Werdenberg und Religionspädagoge Michael Hermann aus der Seelsorgeeinheit Region Rorschach bestätigten dem Bischof, dass sie sich in Katechese, Religionsunterricht, Erwachsenenbildung und Jugendarbeit engagieren und dadurch das Beispiel Jesu bezeugen werden.

Aufgaben gemäss Fähigkeiten und Bedürfnissen des Bistums übertragen

Der aus Rüthi stammende St. Galler Bischof seinerseits versprach, ihnen mit Respekt zu begegnen und Aufgaben zu übertragen, die ihren Fähigkeiten wie den Bedürfnissen des Bistums entsprechen.

Nicole Blumer empfängt von Bischof Markus die Bibel.

Nicole Blumer empfängt von Bischof Markus die Bibel.

Bischof Markus Büchel übergab abschliessend allen eine Bibel – verbunden mit dem Auftrag, das Wort Gottes zu verkünden. Seine Predigt war vor allem ein grosses Dankeschön an alle, welche die Seelsorgenden/Religionspädagogen auf ihrem Weg begleitet und ermutigt hatten. Der grösste Dank des Bischofs ging an Stefan Kiesewetter, Martin Rusch, Maria Teresa Bänziger, Nicole Blumer und Michael Herman für ihren Entscheid, sich in den Dienst der Menschen im Bistum St. Gallen zu stellen.

Nicole Blumer: Nahe am Leben der Menschen

Nicole Blumer engagierte sich als Kind und Jugendliche in der Pfarrei Buchs als Ministrantin, als Lektorin, im Blauring und als Firmbegleiterin.

Ihren Werdegang als Kirchendienerin beschreibt das Bistum in einer Mitteilung wie folgt: «Nach einigen Berufsjahren als medizinische Praxisassistentin startete sie 2019 am RPI Luzern ihren Weg zur Religionspädagogin, in neuer Rolle kehrte sie in die Seelsorgeeinheit Werdenberg zurück. Schon ihr erster Beruf war nahe am Leben der Menschen, genau das schätzt sie auch als Religionspädagogin. Ihr liegt die kreative Arbeit mit Menschen und sie schätzt die Zusammenarbeit im Team.»