E-Mountainbike
«Wir sind stolz auf dich»: Sennwald feiert seine Weltmeisterin Nicole Göldi

Die Bevölkerung gratulierte der 18-jährigen Nicole Göldi mit einem Fest zum sensationellen Erfolg. Das Werkhofareal in Frümsen war für einmal ein «weltmeisterlicher» Festort. Jung und alt gratulierten der Sportlerin.

Hanspeter Thurnherr
Drucken
Teilen
Jung und Alt gratulierte «ihrer» Weltmeisterin.
8 Bilder
Das Werkhofareal war für einmal ein «weltmeisterlicher» Festort.
Diese Widmung steht auf der Holzbank.
Die Sportkameraden vom Team Graf liessen es sich nicht nehmen, «stilgerecht» ihre Weltmeisterin zu feiern.
Freude herrscht mit der Goldmedaille um den Hals neben einer Weltmeisterin.
Die Musikgesellschaft Sennwald gab dem Anlass einen klangvollen Rahmen.
Wurst und Brot schmecken an einer solchen Feier besonders gut.
Nicole Göldi machte auch als Dirigentin eine gute Figur.

Jung und Alt gratulierte «ihrer» Weltmeisterin.

Bilder: Hanspeter Thurnherr

An den Mountainbike-Weltmeisterschaften im italienischen Val de Sole gewann Nicole Göldi vor zwei Wochen überraschend die Goldmedaille in der erstmals ausgetragenen Kategorie E-Mountainbike. Am vergangenen Samstag organisierte die Gemeinde Sennwald unter der Führung des Skiclubs Sennwald ein Fest beim Werkhof in Frümsen.

Sensationell, Freude, Anerkennung, Stolz: Diese Stichworte stellte Gemeindepräsident Bertrand Hug ins Zentrum seiner Ansprache:

«Nicole steht für die heutige Jugend. Du hast die Gemeinde Sennwald in den Vordergrund gebracht. Wir sind stolz auf dich.»
Gemeindepräsident Bertrand Hug, Nicole Göldi und OK-Chef Peter Kindler (von links) testen als erste die Sitzgelegenheit.

Gemeindepräsident Bertrand Hug, Nicole Göldi und OK-Chef Peter Kindler (von links) testen als erste die Sitzgelegenheit.

Bilder: Hanspeter Thurnherr

Der ehemalige Gemeindepräsident hat Wort gehalten

Als «nachhaltiges» Geschenk der Gemeinde erhielt die Weltmeisterin eine Holzbank mit der Inschrift «Nicole Göldi – Weltmeisterin». Peter Kindler, Präsident des Skiclubs und OK-Chef der WM-Feier, erzählte dazu eine Anekdote. Als er vor wenigen Jahren als damaliger Gemeindepräsident einen Unterstützungsbeitrag für die Sportlerin mit den Worten «für eine künftige Weltmeisterin» beantragte, habe der Rat milde gelächelt. «Doch ich habe Wort gehalten», fügte er bei.

Weltmeisterlich dirigieren und Autogramme geben

Buchstäblich für die Musik sorgte die Musikgesellschaft Sennwald. Dirigent Roland Wohlwend übergab bei einem Stück den Taktstock an Nicole Göldi, womit die Musikanten für einmal «weltmeisterlich» dirigiert wurden.

Bei Wurst, Brot und Getränken genoss die Bevölkerung die einmalige Gelegenheit, einen WM-Titel zu feiern. Vor allem Kinder liessen sich von Nicole Göldi auch eine Autogrammkarte signieren.

Aktuelle Nachrichten