Dusan Jaksic aus Haag neu im Vorstand der JCVP St.Gallen, Luca Frei aus Gams bleibt Präsident

Gleich zwei Vertreter aus der Region Werdenberg sind nun im Vorstand der kantonalen Jungpartei vertreten.

Drucken
Der Vorstand mit den zwei Werdenbergern (Mitte Präsident Luca Frei) hat im Kantonsratssaal getagt.

Der Vorstand mit den zwei Werdenbergern (Mitte Präsident Luca Frei) hat im Kantonsratssaal getagt.

Bild: PD

(pd)  Vergangene Woche führte die JCVP St. Gallen ihre ausserordentliche Hauptversammlung durch. Im Zentrum stand die strukturelle Erneuerung der Kantonalpartei. Nach langen Vorarbeiten konnte die Parteileitung schliesslich ihren Mitgliedern den Fusionsbeschluss mit den Regionalparteien unterbreiten. Demnach werden die bisherigen JCVP-Regionalparteien, die bislang als eigenständige Vereine bestanden, mit der JCVP-Kantonalpartei zusammengeführt.

Alle Regionen sind im Vorstand vertreten

Als neues zentrales Führungsorgan wird ein Vorstand gebildet, der die bisherigen Organe der Parteileitung und des Parteivorstands ablöst. «Durch die Verkürzung der Entscheidungsketten, die Klärung der Verantwortlichkeiten und die Bündelung der Ressourcen wird die JCVP Kanton St. Gallen künftig noch schlagkräftiger werden», wird Parteipräsident Luca Frei aus Gams in der Medienmitteilung der Jungpartei zitiert.

Durch die Einbindung aller Regionen in den Vorstand werde zudem der regionalen Vielfalt im Kanton St. Gallen Rechnung getragen. Die Mitglieder der JCVP Kanton St. Gallen haben an ihrer Versammlung im Kantonsratssaal in der St. Galler Pfalz diesem Fusionsbeschluss und der damit verbundenen Totalrevision der Statuten einstimmig zugestimmt.

Luca Frei ist weiterhin Präsident

Weiter bestätigten die Anwesenden die bisherigen Mitglieder der Parteileitung in ihrem Amt. Es sind dies: Parteipräsident Luca Frei (Gams), gefolgt von Anna Eugster (St. Gallen), Edona Zeciri (Altstätten), Peter Schumacher (Mels) und Sandro Lendi (Uznach). Nicht mehr zur Wahl stellte sich Silvan Zingg (Bazenheid). Der bisherige Finanzverantwortliche trat nach verdienstvollen Jahren zurück und wurde entsprechend verabschiedet und verdankt.

Im Sinne einer Erweiterung und Erneuerung des Vorstands wählten die Mitglieder ausserdem mit Rebecca Cozzio (St. Gallen), Orell Imahorn (Wil), Cedric Gmür (Amden), Dusan Jaksic (Haag) und Patrik Raschle (Bütschwil) neue, motivierte Kräfte in den Vorstand.