Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Drei Doppelsieger zum Auftakt

Am Wochenende erfolgte der Start zum JO-Cup des Ostschweizerischen Skiverbands aber auch zum liechtensteinischen Brillen Federer Cup. Melina Zäch, Liam Kos und Matthias Herren gewannen je zweimal.
Melina Zäch vom Skiclub Gams deklassierte am Brillen Federer Cup in Malbun die Konkurrenz in der Altersklasse U11. (Bild: PD)

Melina Zäch vom Skiclub Gams deklassierte am Brillen Federer Cup in Malbun die Konkurrenz in der Altersklasse U11. (Bild: PD)

Am Sonntag führte der Skiclub Grabserberg zwei Slalomrennen im Rahmen des OSSV Altherr Trucks & Vans JO-Cup durch. Die Wetterbedingungen stellten den Organisator und die Wildhauser Bergbahnen vor manche Herausforderung. Der heftige Schneefall verlangte den Helfern einiges ab. Doch der immense Einsatz hat sich gelohnt, es konnten zwei faire Slalomrennen auf dem Thurhang in Wildhaus absolviert werden.

Die einheimischen Fahrer versteckten sich zum Saisonauftakt nicht und kämpften um die Podestplätze mit. Allen voran Liam Kos vom SC Grabs (U12) und Matthias Herren vom SSC Toggenburg (U14). Die beiden Knaben sicherten sich gleich in beiden Rennen Rang eins.

Regionale Skirennfahrer holten 19 Podestplätze

Dabei blieb es aus regionaler Sicht nicht. Sara Gantenbein vom SC Grabserberg (U16) gewann den ersten Slalom und wurde nachmittags Zweite. Umgekehrt machte es Lenny Sinnesberger vom SC Gams (U16). Er siegte im zweiten Rennen, zuvor belegte er Platz zwei.

Die weiteren Podestfahrer aus der Region: Ramona Gantenbein vom SC Grabserberg (U12) mit Platz drei im ersten Rennen, Leandra Sulser vom SC Grabs (U12) erreichte Rang drei im zweiten Slalom, Jana Rüdlinger vom SSC Toggenburg (U16) wurde Zweite und Dritte, Aron Brander vom SC Gams (U12) zweimal Zweiter, Jonas Eggenberger vom SC Grabserberg (U12) im ersten Slalom Dritter, Luca Gantenbein vom SC Grabserberg (U14) Zweiter und Dritter sowie Levin Wolf aus Stein zweimal Dritter. Im Obertoggenburg resultierten somit 19 Podestplätze.

Melina Zäch dominierte ihre Altersklasse

Vier weitere kamen in den Bewerben des Brillen Federer Ski Nachwuchs Cup in Malbun dazu. Diese Rennen wurden bereits am Samstag ausgetragen, zahlreiche Skirennfahrer aus der Region nutzten die Startgelegenheit vor den Vergleichen in ihrem eigenen Skiverband. In der Kategorie U11 überzeugte Melina Zäch vom SC Gams. Sie fuhr gleich zweimal Bestzeit und war somit eine von total sieben Doppelsiegern in Malbun. Nur bei den Knaben U11 gab es in zwei Rennen zwei verschiedene Sieger. Aufs Podest fuhren ausserdem Stella Jehle vom SC Gams und Liam Kos vom SC Grabs. Jehle fuhr im ersten Slalom der Altersklasse U16 auf Platz drei. Dieselbe Rangierung erreichte Kos in der Kategorie U12 im zweiten Slalom. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.