Die Vorfreude auf Spiessli vom Holzgrill am Buchserfest lebt wieder

Diesen Samstag ist die Stadt in Feierlaune. Das traditionelle Buchserfest bietet Unterhaltung für Jung und Alt sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot, denn das Verbot von Holzfeuern wurde aufgehoben.

Drucken
Teilen
Morgen wird es beim Buchserfest auf der Bahnhofstrasse wieder fast kein Durchkommen mehr geben. Gross ist das Angebot an Unterhaltung und kulinarischen Köstlichkeiten. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Morgen wird es beim Buchserfest auf der Bahnhofstrasse wieder fast kein Durchkommen mehr geben. Gross ist das Angebot an Unterhaltung und kulinarischen Köstlichkeiten. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Was wäre ein Buchserfest ohne Pizzabäcker, die ihre Köstlichkeiten in einem Holzofengrill zubereiten? Und wie wäre das Buchserfest ohne Spiessli, die, über dem offenen Feuer grilliert, ihren unvergleichlichen Geschmack erhalten?

Diese Fragen stellen sich einen Tag vor dem Grossanlass, der tausende von Menschen aus Nah und Fern zusammenführen wird, nicht mehr. Der Kanton und auch die Stadt haben gerade rechtzeitig das absolute Feuerverbot aufgehoben. Somit steht diese Einschränkung dem ungetrübten Festgenuss nicht mehr im Weg.

Prognosen versprechen perfektes Festwetter

Das freut nicht nur viele Vereine und Festwirte, denen die Situation mit dem Feuerverbot sehr viel Flexibilität abverlangt hätte. Auch Herbert Bokstaller vom OK des Buchserfests ist froh, dass das absolute Feuerverbot gerade noch rechtzeitig aufgehoben wurde. Einige Pizzabäcker hätten sonst ihre Verkaufsstände gar nicht erst aufstellen können. Dafür scheint es nach gefühlten drei Monaten sonnigem, trockenem und heissem Wetter am Wochenende doch merklich abzukühlen. Sogar gelegentlicher Regen ist möglich. «Kein Problem», sagt Herbert Bokstaller am Donnerstagnachmittag, «wir sind guter Dinge, dass das Wetter perfekt für unser Fest wird». Allzu heiss sei nämlich auch nicht gut, dann würden viele Leute lieber zu Hause bleiben, statt im Buchser Zentrum das Miteinander, die gute Unterhaltung auf Bühnen und an Ständen sowie das kulinarische Angebot zu geniessen.

Infrastruktur wird neu signalisiert

Das dreiköpfige Buchserfest-OK, unterstützt von einem leistungsfähigen Office, hat ein tolles Festprogramm auf die Beine gestellt. Dank des Kinderangebots und der Kinderbetreuung ist Gewähr geboten für ein schönes Fest für Jung und Alt. Neu gibt es auf der Bahnhofstrasse, die am Samstag zur riesigen Festhütte wird, eine neue Signalisation für die zentrale Infrastruktur (WC, Sanität, Infostände). An drei Infoständen können sich die Festbesucher über das ganze Programm informieren. So weiss man immer, wer wann auf welcher Bühne auftreten wird und wann beispielsweise die Nachtbusse Richtung Sargans und Altstätten die Fahrgäste nach einem rauschenden Fest sicher nach Hause bringen.

Also, es ist alles angerichtet für das grösste Fest zwischen Chur und St. Gallen. (she)