Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Pizolbahnen bauen die Beschneiung aus

Am Pizol kommen ab diesem Winter zusätzliche Beschneiungsgeräte zum Einsatz.
Die Pizolbahnen investieren in die Beschneiung.

Die Pizolbahnen investieren in die Beschneiung.

(pd) In den vergangenen Jahren wurde die Beschneiung um die 6er-Sesselbahn Schwamm stark ausgebaut. Mit zusätzlichen, stärkeren Beschneiungslanzen wurde dieser Teil der Beschneiung, noch einmal verstärkt. Im nächsten Jahr soll dann die bereits bewilligten Leitungen und Schächte für den Bereich des Übungslift Prodboden folgen, schreibt die Pizolbahnen AG in einer Mitteilung.

Grösserer Wurf von Maienberg bis Gaffia

Eine grössere Investition wurde im Bereich Maienberg-Gaffia getätigt. Bisher wurde das Leitungsnetz über drei verschiedene Systeme gesteuert. Ab dem kommenden Winter kann die gesamte Beschneiung dieses Bereichs über ein System gesteuert werden, was die Effizienz wesentlich verbessert. Zudem wurde die Stromversorgung und der notwendige Wasserdruck im Pumpenhaus «Adler» optimiert.

Zehn neue Schneekanonen für den Pizol

Nicht nur technisch wurde die Anlage auf neuesten Stand gebracht, sondern auch kommen zehn neue Schneekanonen auf der Seite Wangs zum Einsatz. Damit kann nun in kürzerer Zeit mehr Schnee für die Pisten produziert werden. Aufwendige Maschinentransporte werden minimiert. Nach einer Ausschreibung hat sich die Firma Supersnow mit ihren 900er Kanonen durchgesetzt.

Zehn neue Schneekanonen für den Pizol.

Zehn neue Schneekanonen für den Pizol.

Pizol Beschneiung 4.0

Auch die Zukunft der Beschneiung am Pizol wurde weiter geplant. Zur Sicherstellung eines zeitgerechten Skibetriebes ist ein Ausbau der Beschneiung unverzichtbar und sichert die notwendigen Einnahmen für das Unternehmen. In vielen Begehungen und einer Vorprüfung durch die Kantonsämter, konnten die Baubewilligungsunterlagen für das Projekt «Beschneiung 4.0» fertiggestellt und den Behörden übergeben werden. Ein nächster Schritt ist die Sicherstellung der Finanzierung der ersten Etappe dieses Projektes da eine Bewilligung im Frühjahr 2020 erwartet wird, wie die Pizolbahnen AG in einer Mitteilung schreibt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.