Die Ortsgemeinden im W&O-Gebiet stimmen grösstenteils an der Urne ab

Die Ortsgemeinden der W&O-Region hätten in den kommenden Tagen und Wochen eigentlich ihre Bürgerversammlungen durchgeführt. Hätten, wenn da nicht das Coronavirus wäre. Aufgrund der ausserordentlichen Lage mussten die Versammlungen abgesagt werden.

Corinne Hanselmann
Hören
Drucken
Teilen
Die meisten Ortsbürger erhalten bald Abstimmungsunterlagen zugeschickt.

Die meisten Ortsbürger erhalten bald Abstimmungsunterlagen zugeschickt.

Ralph Ribi

Damit die Bürgerinnen und Bürger dennoch über die Rechnung 2019, das Budget 2020 und allfällige weitere Anträge befinden können, weichen die meisten Ortsgemeinden nun auf eine Urnenabstimmung aus, wie dies auch die Politischen Gemeinden tun.

Und zwar an folgenden Daten:

  • Ortsgemeinde Wartau: 19. April
  • Ortsgemeinde Gams: 19. April
  • Ortsgemeinde Alt St. Johann: 3. Mai
  • Ortsgemeinde Salez: 10. Mai
  • Ortsgemeinde Buchs: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Sevelen: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Sennwald: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Frümsen: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Sax: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Haag: 17. Mai
  • Ortsgemeinde Grabs: 17. Mai

Dass die eidgenössischen Volksabstimmungen am 17. Mai abgesagt wurden, hat darauf keinen Einfluss – die Abstimmungen der Ortsgemeinden finden trotzdem statt, wie Heini Senn, Präsident der Ortsgemeinde Buchs, sagt.

Die Ortsgemeinde Wildhaus hat ihre Versammlung ebenfalls abgesagt, aber noch nicht entschieden, ob diese später stattfindet oder per Urne abgestimmt werden soll.