Die Natur am renaturierten Simmibach in Gams erholt sich innert Kürze

Der Simmibach in Gams nimmt weiter Gestalt an, die Natur in der Umgebung hat sich innert kurzer Zeit regeneriert und ein prächtiges Bild in der Landschaft geschaffen.

Drucken
Teilen

Die Erholung der Natur nach der Renaturierung der Simmi im Zeitraffer

Es gedeiht: Blick auf den renaturierten Simmibach. Diese Aufnahme stammt vom vom 13. Juni. Bilder: Monika Keller-Müller

(wo) Einerseits wurde durch die Umgestaltung des «Kanals» der Hochwasserschutz in der Gemeinde verbessert, in dem die Abflusskapazität erhöht wurde.

Mehr Platz für die Natur geschaffen

Andererseits erhielt die Simmi im untersten Abschnitt mehr Platz und Struktur: Verschiedene Flachwasserzonen für die Jungfische und tiefere Stellen als Rückzugszonen, Kiesbänke zur Eiablage und Unterstände, in denen die Fische Schutz und Ruhe suchen können.

Mehr zum Thema

Das Simmi-Ufer wird nach der Renaturierung neu belebt

Nach den Bauarbeiten für die Renaturierung wirkte das Simmi-Ufer zwischen Gams und Haag etwas kahl. Das hat sich mit der Pflanzung von 1400 Sträuchern und 250 Bäumen sowie der Platzierung von 10 Skulpturen nun geändert.
Corinne Hanselmann