Grabs
Jagd ohne Gewehr: Mit dem Grabser Naturfotografen Markus P. Stähli unterwegs in der Wildnis

Markus P. Stähli ist Jäger, Naturfotograf und Journalist zugleich. Der Grabser ist rund um die Welt auf der Jagd nach dem perfekten Tierbild. Wie auch bei der Jagd mit dem Gewehr geht es ihm dabei keineswegs bloss um die Trophäe.

Gianluca Volpe
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Markus P. Stähli begibt sich getarnt und ausgerüstet auf die Fotopirsch.

Markus P. Stähli begibt sich getarnt und ausgerüstet auf die Fotopirsch.

Bild: Gianluca Volpe

Es ist ein eisig klarer Novembermorgen, an dem man am liebsten im Bett liegen bleiben würde. Die Strassen sind bis auf ein paar braune Blätter leergefegt, und langsam gehen die Lichter in den Fenstern der Häuser an. Während die meisten sich noch auf einen Tag bei der Arbeit oder in der Schule vorbereiten, schlängelt sich ein Auto einsam durch den noch immer rötlich gefärbten Wald den Berg hinauf. Im weissen Pick-up-Truck sitzt Markus P. Stähli, der die Wildnis und deren Bewohner, so oft er nur kann, sucht.