Die Finanzlage in Liechtenstein zeigt nach oben

Mit einem Gewinn von 53 Mio. Franken in der Erfolgsrechnung und einer Mittelzunahme von 73 Mio. Franken in der Gesamtrechnung verzeichnet die Liechtensteiner Landesrechnung 2018 wiederum ein erfreuliches Ergebnis. Deutlich höher als budgetiert sind die Steuereinnahmen.

Drucken
Teilen
Es läuft gut: Liechtenstein profitiert von der guten Konjunktur im vergangenen Jahr (Bild: Archiv)

Es läuft gut: Liechtenstein profitiert von der guten Konjunktur im vergangenen Jahr (Bild: Archiv)

(PD) Im Vergleich zum Voranschlag fällt das Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit mit 61 Mio. Franken deutlich besser aus als erwartet. Besonders zu erwähnen sind die Steuereinnahmen, welche mit 783 Mio. Franken den Voranschlag um rund 90 Mio. Franken übertreffen. Diese Zahlen wurden heute an einer Medienkonferenz präsentiert. Zuzuschreiben sei das der guten konjunkturellen Entwicklung.

Die solide Haushaltspolitik führt zu Budgetunterschreitungen auf der Aufwandseite in Höhe von 22 Mio. Franken Somit kann das Ausgabenvolumen erneut unter 800 Mio. Franken gehalten werden. Nachdem das Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit bereits in den letzten drei Jahren positiv ausfiel, erhöht sich dieses im Jahr 2018 nochmals deutlich auf 61 Mio. Franken.

Es wird zur Vorsicht gemahnt

Dennoch dürfe nicht ausser Acht gelassen werden, dass sich gemäss aktuellsten Entwicklungen und Konjunkturprognosen eine Verlangsamung des weltweiten Wirtschaftswachstums abzeichnet, was sich mit zeitlicher Verzögerung auf die Ertragsseite auswirken wird. Des Weiteren darf aufgrund von vereinzelten ausserordentlichen Steuern nicht davon ausgegangen werden, dass sich dieses hohe Steuervolumen auch in Zukunft halten lässt.