Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die 1000. Fertigungsmaschine made in Sevelen ist ausgeliefert

Die Linematic AG hatte am Mittwoch Grund zum Feiern. Ein halbes Jahr vor ihrem 40. Geburtstag konnte sie ein spezielles Jubiläum begehen. Die Maschine mit der Nummer 1000 wurde der Kundschaft übergeben.
Thomas Schwizer
Vor der 1000. Fertigungsmaschine made in Sevelen: von links Linematic-Verwaltungsrat Hans Gmünder, die Patrons Rudi und Hildegard Hutt, der zufriedene Kunde aus Italien, der damit Ventile für Autoreifen in Serie fertigen wird, und Linematic-Geschäftsführer Beat Frei. (Bild: Thomas Schwizer)

Vor der 1000. Fertigungsmaschine made in Sevelen: von links Linematic-Verwaltungsrat Hans Gmünder, die Patrons Rudi und Hildegard Hutt, der zufriedene Kunde aus Italien, der damit Ventile für Autoreifen in Serie fertigen wird, und Linematic-Geschäftsführer Beat Frei. (Bild: Thomas Schwizer)

Firmengründer, Konstrukteur und Techniker Rudi Hutt und seine Frau Hildegard liessen es sich nicht nehmen, bei diesem historischen Moment in ihrer Tochterfirma Linematic in Sevelen dabei zu sein. Die Übergabe der 1000. Maschine, welche die Linematic AG im Werdenberg produziert hat, wurde am Mittwoch zusammen mit den Mitarbeitern bei Speis und Trank in gemütlichem Rahmen in der Produktionshalle gefeiert.

Grundsystem wird kundenspezifisch angepasst

Die Maschinen werden seit 1979, mit Ausnahme von Afrika und Australien, in alle Weltregionen geliefert. Sie basieren auf einem Grundsystem, das jeweils kundenspezifisch angepasst wird.

Im Dezember 1979 hat die Geburtsstunde der Linematic AG in Buchs geschlagen. Der deutsche Maschinenbau-Unternehmer Rudi Hutt ist zuvor auf der Suche nach einem Produktionsstandort für Fertigungsmaschinen in der Schweiz auf die Region Werdenberg aufmerksam geworden. Er durchquerte sie jeweils, wenn er aus dem Raum Stuttgart mit dem Auto zum Skifahren an den Pizol gefahren ist.

Für Präzisionsteile in grossen Serien

Nach sieben Jahren in Miete fand das Unternehmen an der Schildstrasse in Sevelen einen Baugrund. Hier stellt die Linematic AG seit 1986 komplette Maschinen zum automatisierten Herstellen und Nachbearbeiten von Präzisionsteilen in grossen Serien her.

Begonnen hat die Linematic AG mit Fertigungsmaschinen für Kugelschreiber-Spitzen, inzwischen wurde längst diversifiziert.

Kundschaft mit breitem Branchenmix

Die Anlagen aus Sevelen werden vorwiegend in der automatischen Produktion von Haushaltartikeln, in der Befestigungstechnik, der Medizinaltechnik und der Herstellung von Automobilteilen eingesetzt. Das Konzept der Längstaktmaschine ist die Basis für den breiten Branchenmix der Kundschaft.

In einem Baukastensystem werden die Sondermaschinen gemäss den Ansprüchen der Kundschaft ständig weiterentwickelt.

Einen wichtigen Teil machen Nachrüstungen und Verbesserungen bei bestehenden Maschinen aus.

1000 Maschinen in 40 Jahren gefertigt

Dass dieses Konzept erfolgreich ist, zeigt die eindrucksvolle Zahl von bisher 1000 Maschinen, die Linematic in knapp 40 Jahren ausgeliefert hat. Bis zum Geburtstag im Dezember dieses Jahres werden noch einige folgen, denn pro Jahr werden durchschnittlich mehr als 20 Maschinen in Sevelen montiert, eingehend getestet und schliesslich sofort einsetzbar an die Kundschaft in der Schweiz, dem restlichen Europa, an europäische Unternehmen mit Standorten in Nordamerika verkauft– und zunehmend auch nach Asien.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.