Der TV/DTV Weite siegt am Turnfest in Obfelden in der 4. Stärkeklasse

Mit guten Leistungen in den Disziplinen Gerätekombination, Barren und Team-Aerobic setzte sich der Wartauer Verein an die Ranglistenspitze. Es resultierte die Gesamtnote von 28,66. Vier weitere Vereine aus der Region nahmen an dieser Art Generalprobe für das Eidgenössische Turnfest teil.

Drucken
Teilen
Die Nummer eins im zürcherischen Obfelden: Der TV/DTV Weite hat mit der Gesamtnote 28,66 in der 4. Stärkeklasse gesiegt. (Bild: PD)

Die Nummer eins im zürcherischen Obfelden: Der TV/DTV Weite hat mit der Gesamtnote 28,66 in der 4. Stärkeklasse gesiegt. (Bild: PD)

(pd) Am Samstag reiste die Turnerschaar aus Weite nach Obfelden ans Regionalturnfest. Dort nahmen rund 4000 Turnerinnen und Turner aus der ganzen Schweiz teil. Für viele Vereine diente dieses Fest der Vorbereitung auf das Eidgenössische Turnfest in Aarau, an welchem die Vereinswettkämpfe vom 20. bis 22. Juni stattfinden.

Die Turnerfamilie aus Weite nutzte diese Chance, um an ihren guten Saisonstart in Dussnang anzuknüpfen.

TV/DTV Weite erhielt an der Siegerehrung den goldenen Kranz

Der erste Wettkampfteil bestritt die Gerätekombination. Im Turnzelt gaben sie ihre Vorführung zum Besten. Sie zeigten einen fehlerfreien Durchgang, der mit der Note 9,48 belohnt wurde.

Nun mussten sich die Männer mental auf die Barren Vorführung vorbereiten, ihnen blieb nicht viel Zeit. Die Turndarbietungen folgten Schlag auf Schlag. Sie waren hungrig nach einer hohen Note und turnten ihr Programm sehr exakt und schwungvoll. Mit einem kleinen Patzer liess sich das Ergebnis durchaus sehen, mit der Note 9,61 war man glücklich und zufrieden.

Die Barren-Vorführung des TV/DTV Weite glückte und es resultierte die Note 9,61. (Bild: PD)

Die Barren-Vorführung des TV/DTV Weite glückte und es resultierte die Note 9,61. (Bild: PD)

Weiter im Programm stand der Auftritt der Team-Aerobic-Truppe. Auch die Ladys hatten ihr Ziel hochgesteckt. Der Auftritt gelang jedoch nicht ganz fehlerfrei, die Note 9,57 stellte schliesslich eine Ernüchterung dar.

Der Wettkampfteil war somit abgeschlossen und das Team
TV/DTV Weite widmete sich dem gemütlichen Teil. Es folgte eine lange Zeit des Wartens, bis endlich alle Gesamtnoten der Vereine an der grossen Wand hingen. Schliesslich resultierte für Weite die Note 28,66 – somit stand der Sieg in der 4. Stärkeklasse fest. An der Siegerehrung von Sonntag wurde dann der TV/DTV Weite mit dem goldenen Kranz feierlich gekrönt.

Solides Fest für den TV Buchs

Am Samstag startete der TV Buchs am Regionalturnfest in Obfelden in die gemeinsame Turnfestsaison. Zum ersten Mal in diesem Jahr waren alle Aktiven zusammen an einem Wettkampf vertreten. Die Buchser nahmen in der 2. Stärkeklasse teil.

Im ersten Wettkampfteil ging die Schaukelringsektion und das Wurf-Team des TV Buchs an den Start. An den Schaukelringen konnte eine turnerische Steigerung zum vorhergehenden Wettkampf erzielt werden. Die daraus resultierende Note 8,69 ergab in Kombination mit der hervorragenden Note vom Wurf (9,91), ein äusserst zufriedenstellendes Resultat.

Anschliessend galt es für den Fachtest Allround sowie die Leichtathleten im Weitsprung ernst. Fast schon gewohnheitsgemäss überzeugten die Fachtest Allrounder mit einer starken 9,85. Zusammen mit der 8,96 aus dem Weitsprung ergab sich auch im zweiten Wettkampfteil ein guter Durchschnitt.

tarke Leistung in der Wurf-Disziplin: Der TV Buchs erreichte hier mit 9,91 seine Bestnote am Regionaturnfest in Obfelden. (Bild: PD)

tarke Leistung in der Wurf-Disziplin: Der TV Buchs erreichte hier mit 9,91 seine Bestnote am Regionaturnfest in Obfelden. (Bild: PD)

Als letzte durften die 20 Gymnastinnen und die Läuferinnen und Läufer der Pendelstafette ihr Bestes geben. Mit einer überzeugenden Aufführung erturnte sich das Kleinfeldgymnastikteam eine 9,72. Schnellen Schrittes eilten auch die Leichtathleten in Richtung Ziel, was letztendlich eine 8,96 mit sich brachte.

Alles in allem dürfen die Buchser Turnerinnen und Turner auf ein solides Turnfestwochenende zurückblicken. In ihrer Stärkeklasse erzielten sie, mit der Gesamtnote von 27,93, den 5. Schlussrang von insgesamt
24 teilnehmenden Vereinen. Nimmt der Turnverein Buchs die eine oder andere Verbesserung daraus mit, können sie nun gespannt auf das Eidgenössische Turnfest in zwei Wochen vorausschauen.

STV Sennwald durfte nach guten Leistungen feiern

Am Samstag startete der STV Sennwald in Obfelden in die Turnsaison. Bei strahlend blauem Himmel und tollen Wetterbedingungen konnte die Turnerschar nun endlich ihre Leistungen unter Beweis stellen.

Im ersten Wettkampfteil wurden die Noten 8,41 in der Pendelstafette und 9,28 im Wurf erzielt. Der zweite Wettkampfteil bestand aus Weitsprung und Steinstossen, bei denen eine Note von 8,53 und 9,65 erturnt wurden. Der letzte Wettkampfteil wurde mit den Noten 8,74 im Fachtest sowie eine 9,08 im 800-Meter-Lauf abgerundet. Mit diesen tollen Leistungen schaffte es der STV Sennwald mit einer Gesamtnote von 26,82 auf Rang 6 von 27 Vereinen in der 4. Stärkeklasse.

Der STV Sennwald war mit Platz sechs in der 4. Stärkeklasse zufrieden und feierte den Erfolg ausgiebig. (Bild: PD)

Der STV Sennwald war mit Platz sechs in der 4. Stärkeklasse zufrieden und feierte den Erfolg ausgiebig. (Bild: PD)

Diesen Erfolg feierten die Turner entsprechend und tanzten bis in die Morgenstunden hinein. Doch in den nächsten Wochen herrscht bei den Sennwaldern wieder höchste Disziplin. Denn nun wird in jedem Training Vollgas gegeben, um beim Höhepunkt, dem Eidgenössischen Turnfest in Aarau, die bestmögliche Leistung abrufen zu können.

STV Gams und STV Grabs in den Top Ten

Neben den Turnvereinen aus Buchs, Sennwald und Weite nahmen in Obfelden ausserdem der STV Gams und der STV Grabs teil. Die Gamser starteten in der 2. Stärkeklasse. Die Resultate: Steinstossen 9,06, Pendelstafette 9,63 (erster Wettkampfteil), Weitsprung 10,00, Kugelstossen 7,94, Gymnastik Kleinfeld 9,19 (zweiter Wettkampfteil), Hochsprung 9,25, 800-Meter-Lauf 9,19, Schaukelringe 8,59 sowie Team-Aerobic 9,32 (dritter Wettkampfteil). Mit der Note 27,57 erreichte Gams Platz sieben.

In der 3. Stärkeklasse erzielte der STV Grabs folgende Resultate: Weitsprung 9,39, Schaukelringe 8,64 (erster Wettkampfteil), Fachtest Allround 8,72, Pendelstafette 9,35 (zweiter Wettkampfteil), 800-Meter-Lauf 9,45, Wurf 8,52 und Gymnastik Kleinfeld 9,25 (dritter Wettkampfteil). Dies ergab die Schlussnote von 26,89 und Platz zehn.