Der Böögg in Räfis-Burgerau explodierte nach gut sieben Minuten

Der grosse Zuschaueraufmarsch zeigte wiederum, dass der Flaggala-Sunntig ein sehr beliebter Anlass im Repertoire des Einwohnervereins ist.

Drucken
Teilen
Sieben Minuten dauerte es, bis der Böögg explodierte.

Sieben Minuten dauerte es, bis der Böögg explodierte.

PD

(pd) Gerüstet mit feinen Würsten vom Grill und warmen und kalten Getränken konnte der Vorstand des Einwohnervereins Räfis-Burgerau eine überraschend grosse Schar an Besuchern zum alljährlichen Feuerspektakel anlässlich des Flaggala-Sunntig in Räfis-Burgerau empfangen.

Pünktlich wurde die Flaggala entzündet

Während es am Samstag, als die Flaggala-Holzer noch die letzten Handgriffe an der Flaggala tätigten, überaus stürmisch war, präsentierte sich dann der Sonntag von der vorbildlichen Seite. Pünktlich wurde die Flaggala entzündet und nach etwas mehr als sieben Minuten explodierte der Böögg mit ohrenbetäubendem Knall.

Die einen oder anderen verweilten danach noch beim abbrennenden Haufen und beobachteten das faszinierende Flammenspiel. Der grosse Zuschaueraufmarsch zeigte wiederum, dass der Flaggala-Sunntig ein sehr beliebter Anlass im Repertoire des Einwohnervereins ist.