Der Gamser Bruno Schöb hat eine Ehrenmitgliedschaft erhalten

Im Sommer war der in Gams aufgewachsene Bruno Schöb nach 16 Jahren als Geschäftsleiter der IG St. Galler Sportverbände und Initiator des Qualitätslabels «Sport-verein-t» zurückgetreten und in den Ruhestand gegangen. Nun wurde er in Wil verabschiedet.

Tim Frei
Merken
Drucken
Teilen
Bruno Schöb, Geschäftsführer der IG St.Galler Sportverbände, in seinem Büro an der Toggenburgerstrasse 99 in Wil.

Bruno Schöb, Geschäftsführer der IG St.Galler Sportverbände, in seinem Büro an der Toggenburgerstrasse 99 in Wil.

Beat Lanzendorfer

Weil die DV der IG und die Sportgala während des Lockdowns nicht stattfinden konnten und auf September verschoben wurden, wurde der frühere Präsident des FC Kirchberg erst jetzt verabschiedet. Regierungsrat Stefan Kölliker war in seiner Rede voll des Lobes für den in Wil wohnhaften Schöb: «Die Offa-Sportausstellung und die Sportgala tragen deine Handschrift und sind nicht mehr wegzudenken. Und vor allem hast du als Initiator und Projektleiter das Qualitätslabel über die Kantonsgrenzen hinweg bekannt gemacht.

«Die Sport-Toto-Beträge sind überlebenswichtig»

Die St. Galler Sportlandschaft und die Regierung hätten über alle Jahre von seiner Expertise und seiner Begeisterung profitiert, sagt Kölliker: «Bruno, du bist ein Chrampfer für den Sport gewesen. Das Qualitätslabel ‹Sport-verein-t› ist dein Lebenswerk.»

Schöb, der für sein langjähriges Engagement für den Sport und seine Vereine zum Ehrenmitglied ernannt wurde, sagte: «Vielen Dank für diese grosse Ehre, ich bin sehr gerührt nach diesen Worten und dieser Wertschätzung. Für mich war es eine Herzensangelegenheit, mich für die Sportler, die Vereine und Verbände einzusetzen.» Zum Schluss betonte er die Bedeutung der Sport-Toto-Beträge: «Sie sind überlebenswichtig für die Vereine.»