Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Schneeräumer von Wildhaus-Alt St.Johann sind dem (An-)Sturm gewachsen

Im obersten Toggenburg hat es in den vergangenen Tagen immer wieder geschneit. Seit der Nacht auf Mittwoch intensiv. Die Schneeräumung funktioniert dennoch einwandfrei.
Jessica Nigg
Perfektes Zusammenspiel zwischen Schneepflug und Schneeschleuder. (Bild: Adi Lippuner)Perfektes Zusammenspiel zwischen Schneepflug und Schneeschleuder. (Bild: Adi Lippuner)
Werner Bleiker ist mit der Schneeschleuder unterwegs.(Bild: Adi Lippuner)Werner Bleiker ist mit der Schneeschleuder unterwegs.(Bild: Adi Lippuner)
Schnee ohne Ende, Blick vom Postplatz Richtung Tennishalle in Unterwasser.(Bild: Adi Lippuner)Schnee ohne Ende, Blick vom Postplatz Richtung Tennishalle in Unterwasser.(Bild: Adi Lippuner)
Der Chauffeur montiert in Wildhaus Dorf Schneeketten auf das Doppelstock-Postauto.(Bild: Adi Lippuner)Der Chauffeur montiert in Wildhaus Dorf Schneeketten auf das Doppelstock-Postauto.(Bild: Adi Lippuner)
Einer der Vertragsunternehmer beim Schneeschleudern im Wildhauser Zentrum. (Bild: Adi Lippuner)Einer der Vertragsunternehmer beim Schneeschleudern im Wildhauser Zentrum. (Bild: Adi Lippuner)
Der Schneepflug im Einsatz auf dem Dorfplatz in Unterwasser. (Bild: Adi Lippuner)Der Schneepflug im Einsatz auf dem Dorfplatz in Unterwasser. (Bild: Adi Lippuner)
Bei anhaltenden Schneefällen sind in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann alle verfügbaren Geräte im Einsatz. (Bild: Adi Lippuner)Bei anhaltenden Schneefällen sind in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann alle verfügbaren Geräte im Einsatz. (Bild: Adi Lippuner)
7 Bilder

Die Schneeräumer sind dem (An)Sturm gewachsen

Die vergangenen zwei Wochen waren für die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann in Sachen Schneeräumung ganz normales Wintergeschäft. Es hat zwar geschneit, aber nicht über die Massen viel. «Intensiv sind die Schneefälle erst seit letzter Nacht», erklärte Werner Bleiker, der Leiter des Bauamtes, am Mittwoch dem W&O. «Es hat ziemlich gestürmt, sodass die Strassen immer wieder geräumt werden mussten.» Aus der Ruhe bringt das die «Schneeräumer» von Wildhaus nicht. «Wir sind bestens auf solche Situationen vorbereitet und verfügen über die richtigen Maschinen, sodass auch intensivere Schneefälle für uns kein Problem darstellen», so Bleiker. Wie er weiter erzählt, sind die Chauffeure seit halb vier Uhr nachts unterwegs. Geräumt wird ununterbrochen. «Wir sind insgesamt 22 Chauffeure», erklärt er. Sie würden je nach Bedarf angefordert. Gestern Mittwoch standen alle im Einsatz.

Bauamt, Gewerbe und Landwirte

Die Schneeräumung ist auch in Wildhaus-Alt St. Johann Sache der Gemeinde: So fährt das Bauamt mit eigenen Maschinen, unterstützt durch Gewerbe und Landwirte, welche die Schneeräumung ebenfalls mit eigenen Fahrzeugen vornehmen und dafür entlohnt werden. Die Kantonsstrasse – und damit auch die Hauptstrasse durch die Dörfer – wird vom kantonalen Räumdienst abgedeckt. Den Rest des Strassennetzes auf dem Gemeindegebiet teilen Bauamt, Gewerbe und Landwirtschaft unter sich auf. «Priorität haben 1.- und 2.-Klassstrassen», erklärt Bleiker. «Wenn aber eine 3.-Klassstrasse gleich daneben liegt, wird die gleich mitgeräumt. Wir wollen möglichst effizient arbeiten.» Abgedeckt werde das gesamte Gemeindegebiet, bis hinaus zum kleinsten Weiler.

Salz wird nur nach Notwendigkeit gestreut

Es ist viel Schnee angefallen in den vergangenen Tagen. Da sind vielerorts grosse Schneemauern entlang der Strassen entstanden, die dann per Lastwagen weggeführt werden müssen. Nicht so im Wildhaus-Alt St. Johann. Hier wird der Schnee in die Wiesen neben den Strassen verfrachtet. «Zuerst fährt der Pflug, dahinter folgt dann die Schneeschleuder, welche die Schneemassen in die Wiesen befördert», erklärt Bleiker. Das funktioniere wunderbar, und wenn die Schneemassen an einem Punkt doch einmal zu viel werden, stösst der Pflug sie ein Stück zurück.

Je nach Ort und Situation wird der Schnee abgeführt, und je nachdem, ob er gesalzen ist, an speziellen Orten abgeladen, wo das Salz keinen Schaden anrichtet. Auch das ist in Wildhaus kein Thema. «Wenn es so schneit, wie es aktuell der Fall ist, halten wir die Strassen in der Gemeinde weiss.» Gesalzen werde dabei nur nach Bedarf, so Bleiker. Dies sei meistens erst dann der Fall, wenn es aufgehört hat zu schneien und richtig kalt wird. Stets gesalzen wird die Hauptstrasse, welche, wie erwähnt, vom kantonalen Räumdienst abgedeckt wird.

Für die Gemeinde Wildhaus-Alt. St. Johann scheint die Bewältigung der aktuell niedergehenden Schneemassen kein Problem zu sein. So erklärt Werner Bleiker abschliessend mit einem Lächeln: «Das ist doch gut, wenn es schneit. Das ist Winter. Und es sind ja nur wenige Tage im Jahr, die so intensiv sind.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.