Das «Tigerli» in erneutem Glanz

Nach Abschluss der Renovationsarbeiten wurde die alte Rangierlok beim Bahnhof wieder eingeweiht.

Hansruedi Rohrer
Hören
Drucken
Teilen
Der Vorstand des Verkehrsvereins Buchs zeigt sich vor der renovierten Dampflok E 3/3, dem «Tigerli».

Der Vorstand des Verkehrsvereins Buchs zeigt sich vor der renovierten Dampflok E 3/3, dem «Tigerli».

Bild: Hansruedi Rohrer

Die Dampflok E 3/3 wurde in den vergangenen Wochen unter Federführung des Verkehrsvereins auf Hochglanz gebracht. Am späten Freitagnachmittag konnte das Wahrzeichen schliesslich enthüllt und den zahlreichen Gästen und Sponsoren präsentiert werden.

Auf drei schmucken Informationstafeln erhält man zudem viel Wissenswertes über die Lokomotive. Nach Eröffnungsklängen der Boccalinos, einer Formation des Musikvereins Buchs-Räfis, begrüsste Verkehrsvereins-Präsident Andreas Vetsch viele Anwesende trotz strömenden Regens im kleinen Festzelt. Er nannte die Mitarbeitenden, welche an den Instandstellungsarbeiten beteiligt waren und dankte auch allen, die ihren finanziellen Beitrag dazu leisteten.

«Tigerli» vor der Verschrottung bewahren

Der Verkehrsvereins-Präsident nannte ebenso die seinerzeitigen Bemühungen des Verkehrsvereins unter der Leitung von Theo Dommer, um die Lok vor der Verschrottung zu bewahren. Die letzte grosse Gesamtüberholung des Fahrzeugs erfolgte vor 21 Jahren, im Jahr 1998. Ruth Semadeni, damals Präsidentin des Verkehrsvereins, bildete dazu das Rettungskomitee «Pro Loki». Mit dem Verkauf von T-Shirts, Pins, Gläsern und anderen Lok-Souvenirs konnte genügend Geld gesammelt werden, um das «Tigerli» nochmals zu retten.

Buchs und die Eisenbahn würden eine enge Symbiose bilden, sagte danach Stadtpräsident Daniel Gut. Und das «Tigerli» sei das Symbol dieser Symbiose. Nämlich das Symbol der Bedeutung der Eisenbahn für Buchs und das Werdenberg. «Buchs wurde ja dank der Eisenbahn das Tor zum Osten mit sehr vielen Mitarbeitenden.» Damit habe sich Buchs auch vergrössern und als Zentrum etablieren können, erwähnte Daniel Gut.

«Tigerli» ist mehr als nur eine Lokomotive

Das «Tigerli» bleibe heute immer noch das Symbol für die Bedeutung von der Stadt Buchs sowie des Bahnhofs, welcher eine gute Anbindung an den Rest der Welt ermögliche.

Daniel Gut freute es sehr, dass sich der Verkehrsverein Buchs für dieses «Tigerli» einsetzt, für ein Symbol «als Erinnerung an die lokale Geschichte der Eisenbahn.»

Mehr zum Thema