Das sechste Büchlein in 20 Jahren vom Grabser Kaminfeger Paul Grässli 

Kaminfeger Paul Grässli aus Grabs präsentiert am Freitag sein neues Werk «Menschenlieber».

Drucken
Teilen
Paul Grässli. (Bild. PD)

Paul Grässli. (Bild. PD)

(pd) Er ist Kaminfeger und Poet: Paul Grässli aus Grabs. Am Freitag, 29. November, kommt von ihm ein neues Foto-Kommentar-Büchlein heraus. Es trägt den vieldeutigen Titel «Menschenlieber» und enthält lustige und nachdenkliche Texte, tolle Fotos aus unseren Bergen und von unserer Gesellschaft. Einmal mehr sitzt Paul Grässli bei seiner Dichterei der Schalk im Nacken. «Ich möchte die Leserinnen und Leser eine Ewigkeitssekunde mit dem Büchlein verzaubern», sagt der russende Autor.

Die drei Höchsten: eines der lustigen Bilder aus dem neusten Werk des Kaminfegers. Bild: Paul Grässli

Die drei Höchsten: eines der lustigen Bilder aus dem neusten Werk des Kaminfegers. Bild: Paul Grässli

Er sieht vieles, das ihn zum Festhalten veranlasst

Es ist das 6. Büchlein mit Texten und Bildern von Kaminfeger Paul Grässli. Dabei kommt es nicht von ungefähr, dass er sein neustes Werk «Menschenlieber» nennt. Paul Grässli ist ein Menschenfreund. Er sieht auf seinen Arbeitstouren, bei seinen Wanderungen in den Bergen und in der Natur, aber auch in seinem aktiven Vereins- und Geschäftsleben vieles, das ihn zum Festhalten und Kommentieren veranlasst. Als Gedankenanstoss auch für andere, sagt er. Mit der Herausgabe von «Menschenlieber» feiert Autor Paul Grässli ein kleines Jubiläum. Ist es doch bereits 20 Jahre her, seit sein Erstlingswerk «Sternenpulver» im Jahr 1999 erschienen ist. In diesen 20 Jahren hat sich Paul Grässli, der als sehr geselliger und humorvoller Mensch beschrieben wird, einen guten Namen als aufmerksamer Fotograf und engagierter Texter gemacht. Was ihn besonders prägt, ist seine Offenheit, seine Verspieltheit mit Wort und Bild und sein ausgeprägter Frohsinn.

Vernissage am Freitag im «Rössli»

Die Vernissage für sein neustes Werk beginnt kommenden Freitag, 29. November, um 19 Uhr. Sie findet im Saal des Restaurants Rössli im Städtli Werdenberg statt. Die interessierte Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Der Autor signiert sein «Büechli» und der Werdenberger Kulturschaffende Kuno Bont hält die Vernissage-Rede.