Das Casino in Eschen ist vom Tisch – noch drei Projekte sind geplant

Mit einem Dementi des zuständigen Architekturbüros scheinen die Casinopläne an der Essanestrasse in Eschen begraben zu sein. Noch sind aber drei weitere neue Casinos in Liechtenstein geplant.

Merken
Drucken
Teilen
Mit dem Dementi des Planungsbüros sind die Casinopläne in Eschen offenbar begraben. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Mit dem Dementi des Planungsbüros sind die Casinopläne in Eschen offenbar begraben. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

(wo) «Das geplante Projekt im Grossmadpark wird nicht umgesetzt», berichtet Wirtschaft regional in der Ausgabe vom 7.September. Es zitiert einen Vertreter des Planungsbüros Pitbau, in der Überbauung sei gar kein Casino vorgesehen gewesen. «Das haben bloss die Zeitungen geschrieben.»

Die Zeitung verweist dagegen auf mehrere unabhängige Quellen, welche die Verhandlungen rund um das geplante Casino mitverfolgt hatten. Dieser hätten sogar von bereits unterschriebenen Verträgen berichtet.

Balzers, Triesen und Schaan sind noch aktuell

Nach dem Dementi aus Eschen sind derzeit in Liechtenstein noch drei Casinos in Planung. Konkret bestätigt sind die Pläne für Balzers und Triesen, in Schaan an der Zollstrasse gelten sie als sehr wahrscheinlich, schreibt Wirtschaft regional.

Heute sind im Fürstentum Liechtenstein zwei Casinos in Betrieb, eines in Ruggell und eines in Schaanwald.