Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das «Anschwingen» läuft auf Hochtouren

Die Vorbereitungen für das Nordostschweizer Teilverbandsfest von Ende Juni 2020 in Mels sind voll im Gange.
Seit einiger Zeit ist das OK an der Arbeit, um das Fest für Aktive und Zuschauer zu einem bleibenden Erlebnis werden zu lassen. (Bild: PD)

Seit einiger Zeit ist das OK an der Arbeit, um das Fest für Aktive und Zuschauer zu einem bleibenden Erlebnis werden zu lassen. (Bild: PD)

(pd) An der Delegiertenversammlung des Nordostschweizer Schwingerverbandes von Ende Januar dieses Jahres wurde dem Schwingklub Mels die Organisation des 125. Nordostschweizer Schwingfestes 2020 mit Datum vom 28. Juni 2020 übertragen. Seit bereits einiger Zeit ist das OK unter der Leitung von Paul Ackermann an der Arbeit, damit der Anlass für die Aktiven wie auch die zahlreich erwarteten Zuschauer zu einem unvergesslichen Fest wird. Mels ist nach 1953, 1977 und 1998 bereits zum vierten Mal Austragungsort dieses schwingerischen Grossanlasses. Für die Besetzung des OK konnten innerhalb des Schwingklubs Mels ausgewiesene Schwingerfreunde und routinierte Organisatoren früherer Schwingfeste gewonnen werden. Als OK-Präsident amtiert der ehemalige Spitzenschwinger und zweifache Eidgenosse Paul Ackermann.

Melser Dorfvereine helfen beim Grossanlass mit

Ihm zur Seite stehen Klubpräsident Reto Bleiker als OK-Vizepräsident und Verantwortlicher fürs zahlreich benötigte Personal. Ruedi Eugster (Sanitätskomitee), Fredi Kohler (Unterhaltung), Pirmin Good (Schwingkomitee) als weitere Vorstandsmitglieder des Schwingklubs. Die Protokollführung obliegt Marlene Müller.

Im Weiteren sind im OK als Komitee Chefs vertreten: Ruedi Suter, Empfang; Stefan Ackermann, Gaben/Sponsoring sowie Daniel und Agi Wildhaber, Festwirtschaft. Das äusserst arbeitsintensive Bau-Ressort untersteht Daniel Ackermann und Wendelin Gantner. Das Rechnungsbüro (Datenverarbeitung, Ranglisten) wird von David Zimmermann, zugleich Präsident des Rheintal-Oberländischen Schwingerverbandes, betreut. Das Finanzwesen untersteht Mario John und für das Ressort Verkehr ist Markus Müller zuständig. Für den Festführer ist Rainer Wildhaber federführend und das Ressort Medien untersteht Emil Bürer. Am Festtag selbst und auch bei den unmittelbaren Vorbereitungsarbeiten ist der Schwingklub – wie bei früheren schwingerischen Grossanlässen auch – auf die Mithilfe weiterer Melser Dorfvereine angewiesen.

Am letzten Juni-Wochenende 2020 soll sich Mels zum Festort verwandeln, schreibt das OK in einer Mitteilung. Der Festplatz befindet sich im Grossfeld in unmittelbarer Dorfnähe. Bei gutem Wetter wird ein Grossaufmarsch von Schwingerfreunden erwartet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.