CVP Buchs nominiert eine Frau und einen Mann für die Stadtratswahl

Die CVP Buchs tritt mit Susanna Büchel und Markus Hofmänner zu den Stadtratswahlen an. Zudem stellen sich die GPK-Mitglieder zur Wiederwahl.

Drucken
Teilen
Im kommenden September wählt die Buchser Bürgerschaft neue Stadtratsmitglieder.

Im kommenden September wählt die Buchser Bürgerschaft neue Stadtratsmitglieder.

Symbolbild

(pd) Für den Stadtrat tritt die CVP Buchs mit einer Frau und einem Mann an, wie die Parteileitung in einer Medienmitteilung schreibt. Die bisherigen beiden Vertreter der GPK stellen sich zur Wiederwahl.

Stadtrat Hansruedi Bucher tritt nach einem zwölfjährigen, erfolgreichen Wirken auf Ende der laufenden Legislatur aus der kommunalen Exekutive zurück. Die CVP Buchs will diesen Sitz verteidigen und wird dazu mit zwei Personen an den Stadtratswahlen teilnehmen.

Frauenanteil erhöhen

Susanna Büchel

Susanna Büchel

PD

Im Gemeinde- bzw. Stadtrat Buchs sind Frauen seit jeher stark untervertreten. Aktuell nehmen eine Frau und sechs Männer Einsitz in diesem Gremium. Die CVP Buchs will zur Verbesserung des Frauenanteils beitragen, weshalb mit Susanna Büchel eine engagierte und fachkundige Person zur Wahl vorgeschlagen wird. Susanna Büchel gehört seit Jahren der Buchser Kulturkommission an, wo sie kommunalpolitische Erfahrung sammeln konnte. Ursprünglich hat Susanna Büchel eine kaufmännische Lehre absolviert, heute arbeitet sie als selbstständige Unternehmerin im kulturellen Bereich sowie als Leiterin in einem Einkaufszentrum in Vaduz. Die in der Region aufgewachsene 55-Jährige wohnt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Buchs.

Stadtrat braucht Verjüngung

Markus Hofmänner

Markus Hofmänner

PD

Das Durchschnittsalter des Stadtrates Buchs liegt aktuell bei etwa 62 Jahren. Junge Kräfte fehlen und Familienpersonen mit minderjährigen Kindern sind derzeit überhaupt nicht vertreten, schreibt die Ortspartei in ihrer Mitteilung. Das will die CVP Buchs ändern. Sie schickt deshalb mit dem 38-jährigen Markus Hofmänner eine sehr kompetente Person in den Wahlkampf. Als Mitglied der Schulkommission der Stadt Buchs bringt er auf kommunaler Ebene insbesondere im Bildungsbereich breite Kenntnisse mit. Als Präsident des Tennisclub Buchs und Offizier der Schweizer Armee verfügt er zudem über eine grosse Führungserfahrung. Markus Hofmänner arbeitet seit 2018 als Leiter «Hilfe und Betreuung» bei der Pro Senectute. Der ausgebildete Sozialpädagoge war zuvor als Leiter in einem Schulinternat tätig. Er wohnt mit seiner Frau und seinem zweijährigen Sohn in seinem Elternhaus in Buchs.

Mit Vinzenz Gangl und Parteipräsident Friedrich von Toggenburg kandidieren zwei bewährte Kräfte erneut für die Geschäftsprüfungskommission. Beide Kandidaten verfügen über eine mehrjährige Erfahrung in diesem Gremium und sorgen damit für Kontinuität.

Die CVP Buchs ist überzeugt, einerseits zwei bewährte Kandidaten ins Rennen zu schicken, die seit Jahren als Mitglied der GPK zu überzeugen wissen. Andererseits werden für den Stadtrat zwei kompetente, überzeugende und in Buchs bestens verwurzelte Kandidaturen vorgeschlagen, die grossen und bislang untervertretenen Bevölkerungsgruppen eine Stimme im Stadtrat geben werden, heisst es in der Mitteilung weiter.