Cupfinal Frauen
Zürich unterliegt Luzern mit 0:2 - Lydia Andrade muss weiter auf ihren ersten Titel bei den Aktiven warten

Die Haager Fussballerin Lydia Andrade hat mit dem FC Zürich die Meisterschaft auf Platz zwei beendet. Nun ist sie auch im Cup bloss Zweite.

Merken
Drucken
Teilen
Saison ohne Titel: Die Haagerin Lydia Andrade vom FC Zürich.

Saison ohne Titel: Die Haagerin Lydia Andrade vom FC Zürich.

Bild: Robert Kucera

(wo) Die für den FC Zürich spielende Lydia Andrade aus Haag musste am Samstag eine bittere Niederlage einstecken. Im Schweizer Cupfinal der Frauen im heimischen Stadion Letzigrund unterlag der FCZ dem FC Luzern mit 0:2. Somit muss Andrade weiter auf ihren ersten Titelgewinnen bei den Aktiven warten.

Für den FC Zürich waren es die ersten beiden Gegentreffer im Schweizer Cup 2020/21 und die erste Niederlage im 2021. Das erste Mal seit 2017 beenden die Zürcherinnen die Saison ohne einen Titel.