Coronavirus
«Hoher Prozentsatz positiv»: In Grabs steht ein ganzes Primarschulhaus unter Quarantäne

Nachdem vergangene Woche wohl eine Vielzahl Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen der Primarschule Berg positiv auf das Coronavirus getestet wurden, steht nun das gesamte Schulhaus unter Quarantäne. Die genaue Zahl der positiv Getesteten wird nicht kommuniziert.

Merken
Drucken
Teilen

Bild: Sandra Ardizzone

(mlb) Über 70 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen haben sich vergangenen Woche in der Primarschule Berg in Grabs auf das Coronavirus testen lassen. Grund für den Massentest waren positive Coronafälle von Kindern und Lehrpersonen im Vorfeld. Nun steht das Schulhaus voraussichtlich bis 27. März unter Quarantäne, wie «FM1Today» schreibt. In der Zwischenzeit setzt man auf Fernunterricht.

Betroffen seien Kindergärtlerinnen und Kindergärtler sowie Kinder aus sämtlichen Primarstufen. Um wie viele positive Fälle es sich effektiv handelt, wird weder von der Schule noch vom Kanton kommuniziert. «Ein relativ hoher Prozentsatz war positiv», sagt der Grabser Schulratspräsident Hansjürg Vorburger gegenüber «FM1Today». In allen Klassen seien Kinder positiv getestet worden. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes will Vorburger aber keine Zahlen nennen.

Ausbruch soll sich nicht ausweiten

Damit sich der Ausbruch nicht auf die ganze Gemeinde ausweitet und auch auf Pflegeeinrichtungen übergreift, hat die Schule einen weiteren Ausbruchstest angeordnet. Am vergangenen Montag wurden Kinder und Lehrpersonen mit negativem Befund ein weiteres Mal freiwillig getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus.