Buchser Chübelregatta mit originellen «Wasserfahrzeugen»

Auch die diesjährige Chübelregatta richtete sich an die Wasserratten, welche sich Zeit nahmen, ein möglichst originelles Boot zu bauen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mitglieder der Jugendmusik Buchs-Räfis sind als «Jumukinger» auf flotter Fahrt. (Bild: Hansruedi Rohrer)
7 Bilder
Viel Spass haben hier die Mädchen der Gruppe «Girls Team» auf dem kleinen Boot. (Bild: Hansruedi Rohrer)
Die «Grof-Werkboys» kommen mit ihrem Boot gut voran. (Bild: Hansruedi Rohrer)
Originell ist auch das Sujet «Drache schleppt Einhorn ab» mit «Mushus letztem Ritt». (Bild: Hansruedi Rohrer)
Mit Volldampf erscheint der «Starlight Express».(Bild: Hansruedi Rohrer)
Friedliche Familienidylle auf dem Wasser.(Bild: Hansruedi Rohrer)
Diese fröhliche Bande lenkt ihr Boot gekonnt durch den Binnenkanal.(Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Mitglieder der Jugendmusik Buchs-Räfis sind als «Jumukinger» auf flotter Fahrt. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Am Sonntag um 11 Uhr starteten beim Flaggalaplatz Räfis-Burgerau die schwimmenden Gefährte im Binnenkanal. Das anvisierte Ziel war die Brücke Rheinaustrasse. Die kurze Wasserfahrt erforderte natürlich etwas Geduld und manchmal auch etwas Gegensteuer mit dem Ruder. Die Mannschaften wollten ja heil ankommen und sich auch gerne den Zuschauenden präsentieren, welche die verschiedenen Schiffe mit Spannung erwarteten. Die Jungpontoniere erlitten tatsächlich Schiffbruch, so dass sich lediglich einige Bestandteile ihres Bootes kanalabwärts bewegten.

Die Chübelregatta war ein Bestandteil des Pontonierfestes, welches am Freitagabend mit der Beachparty startete. Dort stand sogar ein echter kleiner Sandstrand samt Pool bereit. Am Sonntag lud der Pontonierfahrverein zum Fest mit Fischspezialitäten, musikalischer Unterhaltung und Schlauchbootfahrten ein. (H.R.R.)