Champions kommen nach Buchs: Die besten Zimmerleute zeigen ihre Hexenschnitte an der Wiga 2021

An der Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung (Wiga) im September 2021 kommt es anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums zu einer schweizweiten Premiere: Erstmals findet ein Berufswettbewerb von Swiss Skills an einer Messe statt.

Armando Bianco
Drucken
Teilen
Blicken mit Freude und Zuversicht auf die Swiss Skills Championships an der Wiga im September 2021: Vertreter des Vorstandes der WWO, Vertreter der Mitgliedervereine und die Wiga-Messeleitung.

Blicken mit Freude und Zuversicht auf die Swiss Skills Championships an der Wiga im September 2021: Vertreter des Vorstandes der WWO, Vertreter der Mitgliedervereine und die Wiga-Messeleitung.

Armando Bianco

Vor einigen Monaten hat die Werdenberger Wirtschaftsorganisation (WWO) den Zuschlag für die Durchführung der Swiss Skills Championships 2021 der Zimmerleute erhalten. Der Anlass wird während der Werdenberger Industrie- und Gewerbe-Ausstellung (Wiga) im September 2021 stattfinden.

Zum 40-Jahr-Jubiläum der Wiga gibt es eine schweizweiten Premiere: Erstmals findet ein Berufswettbewerb von Swiss Skills an einer Messe statt. Die zwölf besten Teilnehmenden der Vorausscheidung der Zimmerleute kämpfen auf dem Buchser Marktplatz um den Titel des Schweizer Meisters.

«Unsere Region hat schweizweit einen exzellenten Ruf»

Dafür gesorgt hat die Werdenberger Wirtschaftsorganisation (WWO) als Dachorganisation aller Gewerbevereine in der Region. Die WWO ist seit April 2019 mit 30 Prozent und zwei VR-Mandaten an der Wiga Messe AG beteiligt. «Wir mussten nicht lange studieren, um auf das Thema Holz bzw. Zimmerleute zu kommen», sagte gestern Päuli Kohler, Vorsitzender der WWO, an der Präsentation vor den Medien. Das Werdenberg ist in seinen Augen eine klassische Holzbauer-Region.

«Wir haben in dieser Branche schweizweit einen exzellenten Ruf»,

ergänzte WWO-Finanzchef Rolf Pfeiffer. Es gebe hier genügend Beispiele für hervorragende Projekte, welche mit dem Rohstoff Holz realisiert worden sind. Passenderweise fand die Präsentation im Werkhof Rietli der Ortsgemeinde Buchs statt. Für das Vier-Millionen-Projekt wurden rund 320 Kubikmeter Holz verarbeitet, ein Grossteil davon stammte aus dem Werdenberg.

Junge Zimmerleute zeigen an der Wiga im September 2021 ihr handwerkliches Können.

Junge Zimmerleute zeigen an der Wiga im September 2021 ihr handwerkliches Können.

Swiss Skills

Für die Region und insbesondere Buchs rechnen die Organisatoren mit einer schweizweiten Bekanntheitssteigerung. Das Schweizer Nationalteam hat auf die Idee, den Schweizer Meister an der Wiga in Buchs zu ermitteln, mit Begeisterung reagiert, so Rolf Pfeiffer weiter.

Die hohe Kunst des Handwerks wird gezeigt

Die Durchführung der Swiss Skills Championships der Zimmerleute möchte man nutzen, um den für unsere Region wichtigen Wirtschaftszweig Holz einer breiten Öffentlichkeit vorzuführen.

Dieser Meinung ist auch Wiga-Messeleiter Georges Lüchinger. «Das ist eine grossartige Sache und eine Attraktion für uns. Wir zeigen die hohe Kunst des Handwerks und dürfen uns auf eine beeindruckende berufssportliche Leistung freuen», sagte er. Allgemein waren sich gestern alle Anwesenden einig, dass Swiss Skills an der Wiga eine interessante und wichtige Aufwertung für das Publikum ist.

Es kommen positive Signale für das sechsstellige Budget

Das Budget wird von den Verantwortlichen als sechsstellig beziffert. Bisher habe man nur positive Signale bekommen, beispielsweise von der Stadt und der Ortsgemeinde Buchs, welche ihre finanzielle Unterstützung in die Budgets aufgenommen haben.

Bei der zeitaufwendigen Erarbeitung des Konzeptes geht man nach aktuellem Stand davon aus, dass sich die Covid-19-Situation wieder normalisieren wird. Ein Verschiebedatum für den Berufswettbewerb der Zimmerleute in Buchs gibt es nicht. Dieser wird stattfinden, mit oder ohne Wiga, hiess es gestern weiter.

Knifflige Aufgaben sind zu lösen

Zimmerleute müssen sehr präzise Arbeiten - auch mit der Hilfe von digitalen Mitteln.

Zimmerleute müssen sehr präzise Arbeiten - auch mit der Hilfe von digitalen Mitteln.

Swiss Skills

Anfang des nächsten Jahres startet die Herausforderung, an drei Samstagen zwischen März und Mai bereiten sich die Kandidierenden in geleiteten Trainings auf die Vorausscheidung und schliesslich auf die Swiss Skills Championships vor. Ob darunter auch ein Vertreter aus der Region Werdenberg sein wird, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen.

Im Juni findet dann die Vorausscheidung statt. Alle Teilnehmenden lösen drei knifflige Aufgaben, die anschliessend durch die Experten des Nationalteams ausgewertet werden. Im Juli und August stehen die letzten beiden Trainings mit den Verbliebenen auf dem Programm.

Hexenschnitte und Kehlbretter

Die Aufgaben am Finale in Buchs sind anspruchsvoll – und für den Laien in der Aufgabenstellung schon fast geheimnisvoll. Im Bereich Austragen sind Aufgaben zu meistern in Bezug auf Hexenschnitte, Grat, Kehle, Kehlbretter und Grataufschieblinge. Und im Bereich Dachausmittlung geht es um steigende Traufen, Schnitt, Ansicht, wahre Dachflächen und normale Dachausmittlungen.

Die besten fünf Teilnehmenden qualifizieren sich an der Wiga für das Nationalteam. Im Anschluss an die Swiss Skills Championships wird das Nationalteam auf die Europa- und Weltmeisterschaften (World Skills) eingeschworen.

Die Vertreter des lokalen Gewerbes freuen sich auf den Anlass.

Die Vertreter des lokalen Gewerbes freuen sich auf den Anlass.

Armando Bianco

Wie es im Konzeptpapier der organisierenden WWO heisst, möchte man die Swiss Skills und die damit verbundene Leistungsschau der Zimmerleute, nutzen, um den für die Region wichtigen Wirtschaftszweig Holz an der Wiga einer breiten Öffentlichkeit vorzuführen. Mit einem sogenannten Holzweg wird der Weg eines der wichtigsten Rohstoffes der Gegend sichtbar gemacht. Den Messebesucher erwarten auf dem Rundgang attraktive Angebote mit ergänzenden Informationen zur Waldpflege, Rodung und Aufforstung sowie zur Waldwirtschaft. Der Wettbewerb der Zimmerleute wird während der Messezeiten stattfinden.