Bus Ostschweiz AG und Philipp Schädler Anstalt erhalten Zuschlag für Liemobil bis Ende 2021

Der Linienverkehr von Liemobil wird von Auftragnehmern durchgeführt. Im Rahmen der Neuausschreibungen der Fahrleistungen kommt es zu einem Wechsel des Betreibers. Der Zuschlag für die Zeit ab Ende 2021 erfolgt an die Bietergemeinschaft bestehend aus der Bus Ostschweiz AG aus Altstätten und der Philipp Schädler Anstalt aus Triesenberg.

Drucken
Teilen
Anbieter wurde durch eine internationale Ausschreibung gesucht.

Anbieter wurde durch eine internationale Ausschreibung gesucht.

Michael Zanghellini

(pd) Im Dezember 2021 läuft der Transportvertrag zwischen Liemobil und dem derzeitigen Betreiber des Linienverkehrs in Liechtenstein, der Postauto Liechtenstein Anstalt, aus. Durch eine internationale Ausschreibung wurde in den vergangenen Monaten ein geeigneter Anbieter für die nächsten zehn Jahre gesucht.

Die Ausschreibung beinhaltet bereits den Fahrplan 2021, welcher ab 13. Dezember 2020 gefahren wird. Dazu gehört unter anderem die neue Linie 37 von Sennwald nach Ruggell, Bendern, Eschen und Nendeln sowie die Verlängerung der Linie 36E von Ruggell über Gisingen nach Feldkirch.

Lokale Unternehmen machen das Rennen

Das grosse Los «Linienverkehr» geht an die Bietergemeinschaft Bus Ostschweiz AG/Philipp Schädler Anstalt. Die Bietergemeinschaft hat nicht nur den günstigsten Preis offeriert, sondern dabei auch die beste Bewertung bei den qualitativen Kriterien erhalten, wie Liemobil in ihrer Medienmitteilung schreibt. Die Vergabe ist noch nicht rechtskräftig.

Fahrerlöhne gesichert

Der wichtigste Bestandteil des Fahrbetriebes ist das Fahrpersonal. Diese werden nach dem Betreiberwechsel vom neuen Anbieter weiterbeschäftigt. Zusätzlich wurden durch Liemobil die Vorgaben für die Fahrerverträge verschärft. Damit wird gewährleistet, dass die Entlöhnung für das Personal attraktiv ist und dass kein Spielraum für die Unternehmung zur Lohnoptimierung besteht. Eine moderne Pausenregelung dient als weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen des Fahrpersonals.