Buchser Schwanenfamilie tankte Energie an der Coop-Tankstelle

Die fünfköpfige Schwanenfamilie vom Werdenbergersee hat sich am Dienstag für ein Nickerchen an der Coop-Tankestelle aufgehalten. Die Kantonspolizei St. Gallen konnte die Tiere davon überzeugen, in Richtung See weiterzuziehen.

Drucken
Teilen
Ungewöhnlicher Platz für ein Nickerchen, aber passend um Energie zu tanken: Eine Schwanenfamilie an der Coop-Tankstelle beim Werdenbergersee. (Bild: Kantonspolizei)

Ungewöhnlicher Platz für ein Nickerchen, aber passend um Energie zu tanken: Eine Schwanenfamilie an der Coop-Tankstelle beim Werdenbergersee. (Bild: Kantonspolizei)

(PD) Am Dienstagmorgen um 7 Uhr hat eine Passantin der Kantonspolizei St.Gallen eine Schwanenfamilie auf der St.Gallerstrasse gemeldet. Die fünfköpfige Familie konnte kurze Zeit später von einer Patrouille bei der Tankstelle festgestellt werden. Während die Jungschwäne zufrieden ein Nickerchen hielten und scheinbar ein wenig Energie tankten, wurden sie von den fürsorglichen Eltern streng bewacht.

Mit etwas Einfühlungsvermögen konnten die Mitarbeiter der Kantonspolizei die Schwäne dazu bewegen, freiwillig in Richtung Werdenbergersee weiterzuziehen.

Aktuelle Nachrichten