Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Buchser Pit-Pat-Spieler im Europacup auf Platz zwei

Im Europacup-Turnier von Lech am Arlberg brilliert ein Werdenberger Pit-Pat-Trio.
Starker zweiter Platz im Mannschaftsturnier für das Team Buchs I mit Peter Müntener, Angelika Grass und Barbara Heusser (von links). (Bild: PD)

Starker zweiter Platz im Mannschaftsturnier für das Team Buchs I mit Peter Müntener, Angelika Grass und Barbara Heusser (von links). (Bild: PD)

(pd) Am Wochenende fand im Vorarlberger Ferienort Lech am Arlberg das internationale Turnier von Österreich statt, welches im Einzel zum laufenden Europacup zählt. Dieses Mal lief es den Buchsern nicht nach Wunsch. Die Spitzenspieler Peter Müntener und Hans Hardegger schieden früh aus. Müntener überstand immerhin die Gruppenphase und erreichte Platz 13.

In die Finalrunde schafften es ausserdem zwei Damen des PPC Buchs. Das Turnierende kam für Barbara Heusser und Angelika Grass aber rasch, sie klassierten sich auf den Rängen 11 und 12. Es siegte Europameister Michael Schmid aus Mössingen (Deutschland), der auch die Führung in der Gesamtwertung mit 31 Punkten vor Müntener (20) und Hardegger (18) übernahm.

Pernitz bezwang gleich beide Werdenberger Teams

Tags darauf fand am gleichen Ort das internationale Mannschafts-
turnier mit drei Buchser Teams statt. Hier gewannen im Achtelfinal die beiden stark aufspielenden Crews von Buchs I (Peter Müntener, Angelika Grass und Barbara Heusser) und Buchs II (Hans Hardegger, Christian Müntener und Thomas Frech) gegen die Berner Mannschaften von Schliern-Köniz III und Schliern-Köniz II relativ klar. Während Buchs II im Viertelfinal am späteren Siegerteam von Pernitz (Österreich) ganz knapp auf dem letzten Tisch scheiterte, kämpfte sich Buchs I gegen ein gemischtes Team an gleicher Stelle klar in den Halbfinal vor. Dort spielten sie abermals stark auf und bezwangen das österreichische Team Kulmberghof I klar.

Im Final waren die Werdenberger allerdings gegen Pernitz chancenlos und verloren deutlich. Das Buchser Trio freute sich aber dennoch über den zweiten Platz an diesem gutbesetzten Mannschaftsturnier und durften einen Pokal und Medaillen mit nach Hause nehmen. Buchs II beendete das Turnier auf Platz sieben, Buchs III (Erwin Bernegger, Jenny Bernegger und Sandra Frech) erreichte Rang 13.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.