Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Buchser Judokas holten dreimal Gold

An der Bodenseemeisterschaft sicherten sich Samuel Tischhauser, Noémie White und Manuel Tischhauser Rang eins.
Für die Judokas vom Judoklub Buchs hat sich der Ausflug nach Bregenz gelohnt. (Bild: PD)

Für die Judokas vom Judoklub Buchs hat sich der Ausflug nach Bregenz gelohnt. (Bild: PD)

An der Bodenseemeisterschaft in Bregenz nahmen rund 300 Judokas teil. Der Judoclub Buchs trat mit sechs Kämpfern an, drei von ihnen holten Gold.

Samuel Tischhauser (U11 -30 kg) musste zuerst antreten, und traf auf den starken St. Galler Giorgiev, welchen Tischhauser erst in der Verlängerung bezwingen konnte. Sein nächster Gegner war der Deutsche Ujdur Luis, welchen er nach nur 20 Sekunden gekonnt mit einem sauberen Wurf auf die Matte beförderte. Im Final besiegte er dann noch den Ruggeller Vitalis Römer nach einem harten Fight. Verdient durfte Samuel den begehrten Pokal entgegennehmen. In der Kategorie Mädchen B U13 -32kg versuchte Rachel White ihre Bestform der letzten Ostschweizer Meisterschaft abzurufen. Dies glückt nicht, White musste sich mit Platz fünf begnügen. Auch Janis Höin (U13 -38 kg) konnte nicht seine gewohnte Leistung zeigen und musste seinen Gegnern den Vorrang lassen. Trotzdem nimmt er die wichtigen Kampferfahrungen mit nach Hause, um dann im nächsten Training daran zu arbeiten.

U15-Kämpfer gaben den Ton an und siegten souverän

Besser lief es Fabio Bandel. Auf einen Forfait-Sieg folgte der Erfolg gegen Ruggeller Manuel Bicker, den er nach nur 15 Sekunden mit einem sauberen Ippon-Wurf auf die Matte legte. Im Finalkampf musste er sich dann nach einem harten Kampf geschlagen geben, war aber sehr zufrieden mit seiner Silbermedaille.

Noémie White (U15 -44kg) traf im ersten Kampf auf die Dornbirnerin Julia Rainer und besiegte sie klar mit Ippon. Somit ging es für sie im nächsten Kampf bereits um Gold. White gewann den finalen Kampf gegen die Ruggellerin Lisa Göldi. Ebenfalls in dieser Altersklasse, -40 kg, liess Manuel Tischhauser nichts anbrennen, und gewinnt nach drei Kämpfen verdient den Pokal für den ersten Platz. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.