Buchser Synchronschwimm-Duo holt Silber an den Jugend-Schweizer-Meisterschaften

An den Jugend-Schweizer-Meisterschaften in Sursee erreichten die jungen Flöserinnen guten Platzierung. Eine Medaille holten Nadina Klauser und Noemi Büchel im Duett-Wettkampf der Jugend 2.

Drucken
Teilen
Die Jugend 3 des SC Flös Buchs. (Bild: PD)

Die Jugend 3 des SC Flös Buchs. (Bild: PD)

(ca) Letztes Wochenende fanden die Jugend-Schweizer-Meisterschaften im Artistik-Schwimmen statt. Die neue Sport-Arena in Sursee bat den jungen Athletinnen die perfekte Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Für den Schwimmclub Flös Buchs starteten mehrere Teams in verschiedensten Alterskategorien. Besonders stolz sind die Trainerinnen auf die ergatterte Silbermedaille.

In der jüngsten Kategorie (Jugend 3) schwammen die Flöserinnen im Alter von elf Jahren und jünger. Dabei konnten die Schwimmerinnen Anasco Flavia, Capozzi Melania, Jäger Carla, Jütz Rebecca, Lehner Yael, Vogt Stephanie, Notaro Aurora und Nagypal Luca im Teamevent den vierten Rang erzielen. Ihre Gesamtpunktzahl belief sich auf 114,0585. Zu Bronze fehlte weniger als ein Punkt. Zusätzlich zum vierten Platz im Team schafften es Lehner und Jütz zusammen als Duett unter die ersten zehn. Mit dem elften Rang verpassten Nagypal und Jäger die Top Ten nur ganz knapp. Die Trainerinnen sind jedoch sehr stolz auf ihre Mädchen, es habe nur wenige Fehler gegeben und die Routinen sind sauber ausgeführt worden. Das Kompliment galt auch für Vogt und Capozzi, die es beide als Solistinnen unter die ersten 20 geschafft haben.

Klauser und Büchel auf dem Podest

Besonders aufgefallen ist die Kategorie Jugend 2 des SC Flös Buchs. Nadina Klauser und Noemi Büchel holten im Duettwettkampf Silber. Sie erreichten eine stolze Punktzahl von 134,3. Auch die Solistinnen zeigten tolle Leistungen und rangierten sich weit vorne. Klauser, erneut die Favoritin aus der kleinen Stadt, verpasste hier knapp das Podest und erreichte den vierten Rang. Jessica Jütz zeigte hohe Figuren und gute Stabilität was ihr den fünften Rang hinter ihrer Teamkollegin verschaffte. Ein fantastisches Pflichtresultat hat ihr einen zusätzlichen Booster verschafft. Büchel verlor gewisse Punkte im artistischen Bereich, doch konnte diese mit Synchronität und Ausführung wieder zurückgewinnen und platzierte sich auf Rang zehn. Als Team erreichten die Flöser Mädchen Rang sechs.

Auch in der Kategorie Jugend 1 mit den ältesten Schwimmerinnen des Wettkampfs haben sich die Buchserinnen von ihrer besten Seite gezeigt. Im Teambewerb wurden sie Sechste. Ladina Lippuner und Leila Marxer, die beiden Liechtensteinerinnen, schwammen mit einer tollen artistischen Leistung den Duett-Event und sicherten sich Rang acht. Zudem traten die beiden Duett-Partnerinnen und Teamkolleginnen im Solowettkampf auch gegeneinander an. Hier zeigten beide wiederum tolle Routinen, Synchronität und wundervolle Ausführungen. Marxer schwamm sowohl das technische Solo (Rang sechs) als auch das freies Solo (Rang neun). Lippuner nahm nur im freien Solo teil und wurde hier Siebte.